#23 Romy Fölck – Meine schlimmste Lesung

#23 Romy Fölck – Meine schlimmste Lesung

Der Podcast von Ivar Leon Menger
1 Stunde 11 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 6 Monaten

In dieser Episode von "Meine schlimmste Lesung" erfahrt ihr,
welche verrückten Erlebnisse die Krimi-Autorin Romy Fölck während
ihrer Lesereisen hatte.

"Ich wurde 1974 in der Wein- und Porzellanstadt Meißen geboren,
wuchs in einem kleinen Dorf im Meißner Land auf. Als ich fünfzehn
Jahre alt war, kam die Wende. Aufregende Jahre zwischen Kindheit
und Erwachsenenalter folgten. Nach dem Abitur studierte ich Jura
in Dresden und ging nach meinem Abschluss in die Wirtschaft,
arbeitete zehn Jahre in einem großen Unternehmen in
Leipzig.
 Bereits 2006 begann ich, meinen Traum vom Schreiben zu
verwirklichen und nebenberuflich erste Texte zu veröffentlichen.
Der Wunsch, mich irgendwann als Schriftstellerin selbständig zu
machen, wuchs stetig, aber es dauerte noch sechs Jahre, bis ich
den Mut fand, diesen Schritt zu wagen. Oder vielmehr den Sprung
ins kalte Wasser der Selbständigkeit. 2012 kündigte ich meinen
sicheren Job und meine Wohnung in Leipzig und zog nach
Norddeutschland, um mich ganz dem Schreiben zu widmen.
Seit 2014 lebe ich mit meinem Mann in einem gemütlichen Haus in
der Haseldorfer Marsch und schreibe Romane über meine neue
Heimat." (Quelle: Webseite Romy Fölck)

Foto: Kerstin Petermann

Die Instagramseite von Romy Fölck

Offizielle Webseite von Romy Fölck

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: