4/6 Vorlesetag: «Prosaische Passionen»

4/6 Vorlesetag: «Prosaische Passionen»

Eine Geschichte, die fast wie eine Novelle anmutet: Sie erzählt von einer unerhörten Begebenheit. Geschrieben hat sie eine Autorin, die in Lugano zur Welt kam. Darauf folgt ein Gespräch des Redaktors Michael Luisier mit der Herausgeberin und dem Verle ...
48 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 4 Monaten
Eine Geschichte, die fast wie eine Novelle anmutet: Sie erzählt von
einer unerhörten Begebenheit. Geschrieben hat sie eine Autorin, die
in Lugano zur Welt kam. Darauf folgt ein Gespräch des Redaktors
Michael Luisier mit der Herausgeberin und dem Verleger des
Sammelbandes. Von Lugano nach Brasilien, von der Lyrik über
Literaturkritiken zum Theater. Alfonsina Storni war eine
vielseitige und geschäftige Frau: Sie war ledig, voll berufstätig
und Mutter. Nachdem ihr erster Gedichtband gefeiert wurde, erhielt
sie Zugang zu den männlich geprägten Künstler- und
Intellektuellenkreisen von Buenos Aires – sowie zwei
Literaturpreise. Später widmete sie sich dem Theater für Kinder und
Erwachsene. Doch auch ihr Schicksal endete tragisch: Aufgrund ihrer
Brustkrebserkrankung wählte sie mit sechsundvierzig Jahren den
Freitod und stürzte sich ins Meer. Ihre Kurzgeschichte «Cuca»
vereint alles, was eine gute Geschichte braucht: Sprachkunst, den
Blick fürs Detail und eine unerwartete Wendung. Bei dieser Episode
handelt es sich um den Mitschnitt des Vorlesetags samt
Rahmenprogramm auf SRF2Kultur am 02.Januar 2024. Alfonsina Storni
(1892-1938): «Cuca» gelesen von Marie Löcker Redakteur Michael
Luisier im Gespräch mit Sandra Kegel, Herausgeberin, und Horst
Lauinger, Verleger von «Prosaische Passionen» (Manesse
Verlag)  «Prosaische Passionen», Die weibliche Moderne in 101
Short Stories von Sandra Kegel (Hg.), Manesse 2022 Redaktion:
Michael Luisier Musikauswahl: Cécile Olshausen Moderation: Eva
Oertle Redaktionelle Mitarbeit: Lea Dora Illmer Produktion: SRF
2024

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Katin
Freidorf
Gurtweil
Buxtehude
15
15
:
: