#165 Meditation - Heile deine Mutterbeziehung & mütterliche Ahnenreihe

#165 Meditation - Heile deine Mutterbeziehung & mütterliche Ahnenreihe

Verbunden in Liebe statt im Schmerz - Vergebung im Familiensystem
43 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Transgenerationale Traumata rücken immer mehr in den Fokus in
Therapie, Coaching und Persönlichkeitsentwicklung im Allgemeinen.
Wie viel Einfluss haben die Schicksale unserer Ahnen auf unser
Leben? Was leben wir, ohne dass es zu uns gehört? Neben Schmerzen,
Ängsten und auch Krankheiten übernehmen wir vor allem viele
Glaubenssätze unbewusst von unseren Ahnen. Ich bin es nicht wert,
geliebt zu werden. Das Leben ist schwer. Ich muss mich
zurücknehmen. Meine Bedürfnisse zählen nicht. Traumata leben in uns
weiter, über Generationen werden sie weitergegeben. In dieser
Meditation (eine Live-Aufzeichnung anlässlich des Muttertags)
möchte ich dir ermöglichen, mit deiner mütterlichen Ahnenreihe in
liebe- und würdevolle Verbindung zu treten. In Liebe anstatt im
Schmerz. Die Meditation dauert ca. 27 Minuten. Danach hörst du
einen Ausschnitt aus einem Live-Q&A im Anschluss an die
Meditation. Bitte führe die Meditation eigenverantwortlich und nur
dann durch, wenn du emotional stabil bist. Bei Zweifeln mache diese
Übung nur in Begleitung eines professionellen Therapeuten oder
Coaches. Sie ersetzt keine Therapie und verspricht auch keine
Heilung. Fragen im Q&A: Ich habe in der Meditation meine Mutter
kaum gesehen, dafür meine Großmutter und Urgroßmutter viel stärker.
Was kann das bedeuten? Kann ich auch die väterliche Ahnenreihe
genauso aufstellen? Kann ich die väterliche Reihe auch aufstellen,
wenn ich meinen biologischen Vater nicht kenne? Ich habe Schuld und
Scham meiner Ahninnen gefühlt und möchte diese für sie übernehmen.
Ist das gesund?

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Luischen
Bad Heilbrunn
Selina85
Saarbrücken
15
15
:
: