Über den Umgang mit Fehlern in der Medizin

Über den Umgang mit Fehlern in der Medizin

In dieser Episode geht es um die Fehlerkultur in …
32 Minuten
Podcast
Podcaster
Unsere Bandbreite ist groß: Wir berichten von Neu…
Kein Benutzerfoto
Wiesbaden

Beschreibung

vor 1 Monat
In dieser Episode geht es um die Fehlerkultur in der Medizin. Ein
anonymer Arzt berichtet über eine Beinahe-Katastrophe im
Krankenhaus: Damit wartende Kinder sich nicht langweilen, gibt eine
Krankenpflegerin ihnen leere Spritzen zum Spielen. Wenig später
kann sie gerade noch verhindern, dass die Kleinen sich Luft
spritzen. Der Gast erzählt, wie sich Meldungen über das CIRS von
Morbiditäts- und Mortalitätskonferenzen unterscheiden, wie schwer
es Ärztinnen und Ärzten fallen kann, einen Umgang mit Fehlern zu
finden und welche Fehler ihm selbst schon passiert sind. Erstmals
erschienen ist dieser Bericht im Podcast O-Ton Innere Medizin,
moderiert von Isabel Aulehla. Die Folge ist Auftakt einer
vierteiligen Serie zum Thema Fehlerkultur, die zwischen dem 11.
April und dem 6. Juni veröffentlicht wird. Unter anderem zum
„Second Victim-Phänomen“ und menschliche Faktoren, die zu Fehlern
oder zum Schweigen über diese Fehler führen. O-Ton Innere Medizin
lässt sich über die üblichen Podcast-Plattformen abonnieren.
Weitere Informationen unter
https://www.medical-tribune.de/news/podcasts-der-medical-tribune-im-ueberblick/o-ton-innere-medizin?utm_source=Podcatcher&utm_medium=Link&utm_campaign=Shownotes+OTO%2BOTI
Unter folgender Helpline finden medizinische Fachkräfte
psychosoziale Unterstützung nach kritischen Ereignissen und anderen
Belastungssituationen: https://psu-helpline.de/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: