„Ich vertraue dem Tag“, Im Gespräch mit der Autorin und Mediatorin Sabine Zurmühl

„Ich vertraue dem Tag“, Im Gespräch mit der Autorin und Mediatorin Sabine Zurmühl

Im Gespräch mit der Autorin und Mediatorin Sabine Zurmühl
38 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Sabine Zurmühl (1947) veröffentlichte 2022 ein Buch über Cosima
Wagner, die umstrittene Ehefrau des Komponisten Richard Wagner.
Das hatte mich überrascht, denn ich kannte sie bis dahin vor
allem als Gründerin der Frauenzeitung „Courage“ und als
Journalistin.  In dem Podcast erzählt sie, von ihrer Liebe
zur Musik und was Wagner mit ihrem kriegstraumatisierten Vater zu
tun hat. Sie beschreibt ihr Aufwachsen im zerbombten Westberlin,
ihre einsame Jugend, ihr Studium der Germanistik und die frühe
Ehe. Ein Flugblatt führte sie Anfang der 1970er Jahre eher
zufällig ins Westberliner Frauenzentrum, wo sie sich mit anderen
Frauen die Köpfe heißredete, Projekte entwickelte und die Liebe
zu Frauen entdeckte. Eine kreative Zeit, die ihr Leben nachhaltig
bereichert hat. Mit 50 beginnt sie eine Mediatorinnenausbildung
und arbeitet 20 Jahre in dem Beruf. Sie unterstützt junge
Kolleginnen in ihrem Werdegang im Rahmen des
Journalistinnenbunds. Heute lebt sie mit ihrer Partnerin in der
Nähe von Berlin und in Wien, genießt Freundschaften und das
Orgelspiel in der Dorfkirche.


Das Gespräch habe ich im Dezember 2022 aufgezeichnet.


Zurmühl, S: Cosima Wagner – ein widersprüchliches Leben (Böhlau
Verlag 2022)

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Aloiv
Dresden
GisiSchw
Berlin
15
15
:
: