Laufen ohne Magen. Eine Mutmacherfolge mit Hermann Belke. Einmal im Trainingslager #186

Laufen ohne Magen. Eine Mutmacherfolge mit Hermann Belke. Einmal im Trainingslager #186

1 Stunde 9 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Wozu das Laufen wirklich gut ist, weiß man oft nicht sofort,
sondern erst, wenn es wirklich wichtig ist.


Denn das Laufen kann dein Leben nicht nur verbessern, sondern
auch retten.


Hermann Belke rennt Marathon. Viele Jahre schon. Dann trainiert
er irgendwann weniger. Fehlende Ziele, Anspannund im Job,
Motivationsloch.


Und plötzlich die Diagnose: Magen- und Speiseröhrenkrebs. Laut
Statistik eine Überlebenswahrscheinlichkeit von 5%. Die Ärzte
raten ihm, möglichst fit in die Chemo und die OP zu gehen. Für
Hermann der absolute Motivationsbooster. Er fängt wieder an zu
trainieren. Bis kurz vor der OP.


Wir reden übers Schuheputzen, übers Blumenklauen, über Essen ohne
Magen und, ganz untypisch für mich, zwischendurch auch über
Fußball.


Falls ihr ganz ganz selten diesen Gedanken habt: "Warum renne ich
jetzt gerade wieder durch die Gegend?" und ihr habt nicht sofort
die Antwort, dann könnte dieser Podcast euch dabei helfen.


Hier findet ihr Hermann auf Strava:


https://strava.app.link/Q7madnH6uIb


Hier auf Facebook:


https://www.facebook.com/profile.php?id=100009530950153


Und hier ist ein klasse Artikel über ihn und seine Geschichte:
https://woll-magazin.de/aufgeben-war-nie-eine-option/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: