„Von Künstlerinnen habe ich gelernt, wie Altwerden gelingen kann“, Zu Besuch bei der Kunsthistorikerin Hanna Gagel

„Von Künstlerinnen habe ich gelernt, wie Altwerden gelingen kann“, Zu Besuch bei der Kunsthistorikerin Hanna Gagel

59 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten

Es hat Spaß gemacht, Dr. Hanna Gagel (*1935) in den Schweizer
Bergen zu besuchen. Auf 1600 m Höhe verbringt sie dort gerne ihre
Sommer. Die Kunsthistorikerin Gagel hat sich vor allem mit der
Kunst von Frauen und deren Alterswerk beschäftigt. In unserem
Gespräch erzählt sie von weiblicher Schaffenskraft und der Chance
in reiferem Alter zu vertiefter Kreativität und Ausdrucksstärke
zu finden. Gagel nimmt uns mit in ihre Kindheit bei Bremen, ihrem
Studium der Kunstgeschichte, in dem weibliche Künstler kaum
vorkamen, ihrem politischen Aufbruch in Berlin und dem
Berufsverbot in den 1970ern, das es ihr unmöglich machte, an
einer deutschen Universität zu lehren. So kam sie nach Zürich und
forschte über die Rolle der Künstlerinnen in der Kunstgeschichte
und ihrem anderen Blick auf die Welt. Das Gespräch habe ich im
Sommer 2022 aufgezeichnet.


2005 veröffentlichte Hanna Gagel ihr Buch „So viel Energie –
Künstlerinnen in der dritten Lebensphase“ (Aviva Verlag), das
inzwischen in der 6. aktualisierten Auflage vorliegt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Aloiv
Dresden
GisiSchw
Berlin
15
15
:
: