Folge 93: Die Merkel-Ära im Wirtschafts- und Börsen-Check

Folge 93: Die Merkel-Ära im Wirtschafts- und Börsen-Check

29 Minuten

Beschreibung

vor 2 Jahren
Wechsel im Kanzleramt: Angela Merkel hat Anfang Dezember die
Regierungsgeschäfte an Olaf Scholz übergeben, der nun eine
Ampelkoalition aus SPD, Grünen und FDP anführt. Dieser Podcast
zieht eine Bilanz der Merkel-Ära aus wirtschafts- und
finanzpolitischer Sicht. Und das verspricht spannend zu werden,
denn die CDU-Politikerin hinterlässt durchaus eine gemischte
Bilanz. Auf der einen Seite ist Deutschland nach wie vor eine
starke Wirtschaftsmacht – auf der anderen Seite sind wichtige
Zukunftsthemen wie zum Beispiel die Digitalisierung sträflich
vernachlässigt worden.
Eine Einschätzung dazu von Karl Matthäus Schmidt,
Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank AG und Gründer der
digitalen Geldanlage quirion, der in dieser Folge u. a. auf diese
Fragen eingeht:

• 2005 galt Deutschland als „kranker Mann“ Europas mit einem Heer
von Arbeitslosen und einem stotternden Wirtschaftsmotor. Heute
sieht die Welt trotz Corona etwas anders aus: eine stabile
Wirtschaft mit wenig Arbeitslosen. Ist die wirtschaftliche
Wiederbelebung die Leistung von Angela Merkel – oder doch eher die
ihres Vorgängers Gerhard Schröder mit seiner Agenda 2010?

• In der Rentenpolitik waren die verschiedenen Merkel-Regierungen
auf Verlässlichkeit und Kontinuität für die Menschen aus. Bei den
jährlichen Rentenerhöhungen ist das sicherlich auch gelungen. Aber
wie sieht es bei den künftigen Rentenleistungen vor allem für die
jüngere Generation aus?

• Angela Merkel hatte viele Krisen zu meistern, eine davon war die
Finanzkrise nach der Pleite von Lehman Brothers 2008. Legendär ist
sicherlich ihr gemeinsames Statement mit dem damaligen
Finanzminister Peer Steinbrück zur Sicherheit der Sparguthaben. Wie
nah waren wir damals an einer finanziellen Kernschmelze? Wie
wichtig war der Auftritt der beiden Politiker in diesem
Moment?

• Alles andere als Sicherheit gab dann der schnelle Ausstieg
Deutschlands aus der Atomenergie nach der Reaktor-Katastrophe von
Fukushima im März 2011. In den Augen vieler war er völlig übereilt.
Die einstigen Vorzeigeunternehmen RWE und E.ON sind seitdem nur
noch ein Schatten ihrer selbst, vor allem beim Blick auf die
Börsenkurse. Wie ist die damalige Entscheidung zu bewerten? Sind
die aktuell sehr hohen Strompreise hierzulande ein Ergebnis des
schnellen Atomausstiegs?

• Viele Umweltorganisationen bescheinigen Angela Merkel eine eher
durchwachsene Klimabilanz. Liegen Sie damit richtig?

• Auch beim Ausbau des öffentlichen Verkehrs scheint es in
Deutschland zu hapern. Haben wir die Modernisierung unserer
Infrastruktur verschlafen?

• Wie sieht es bei der digitalen Infrastruktur aus, können wir da
weltweit noch mithalten?

• Dann gab es noch die Staatsschuldenkrise Griechenlands vor rund
zehn Jahren: Ist das Problem mittlerweile gelöst oder wurde es
einfach nur mit sehr viel Geld unter den Teppich gekehrt?

• Wie hat sich die Regierung um Merkel in der Coronakrise
geschlagen?

• Wie hat sich der deutsche Leitindex in Merkels 16-jähriger
Amtszeit geschlagen und was waren in dieser Zeit die
erfolgreichsten deutschen Unternehmen an der Börse?

• Welche wirtschafts- und finanzpolitischen Aufgaben hat die neue
Regierung zu meistern?

Die Aktienmarktentwicklung hängt sehr eng an der Wirtschaft – und
die ist teilweise natürlich auch politisch beeinflusst. Aber das
ist letztlich nicht entscheidend für die langfristige und vor allem
internationale Börsenentwicklung. Daher sollten finanzielle
Entscheidungen nicht an eine Regierung, die man gut oder schlecht
finden kann, geknüpft werden. Für den langfristigen Anlageerfolg
ist vielmehr ein gut strukturiertes Portfolio und Disziplin
entscheidend. Mehr Informationen dazu finden Sie in unserer
Marktstudie „Die Kraft globaler Finanzmärkte effizient nutzen“:
https://www.quirinprivatbank.de/studien

„Politische Börsen haben kurze Beine“ ist einer der vielen
Börsenweisheiten, die sich über die Jahrzehnte an den Finanzmärkten
angesammelt haben. Doch was ist wahr und worauf sollte man besser
nicht hören? In diesem Podcast geben wir Ihnen konkrete
Handlungsempfehlungen sowie Einblicke in Börsen-Saisonalitäten,
Zeitreihenanalysen und Timing-Strategien: Börsenweisheiten I – Sind
„Sell in May“ & Co. noch zeitgemäß?
https://www.quirinprivatbank.de/podcast?episode=44

-----

Mehr Informationen zur Bank bietet unser Quirin Buch.
https://www.quirinprivatbank.de/buch

Nehmen Sie an unserem kostenlosen Vermögens-Check teil.
https://www.quirinprivatbank.de/vermoegens-check

Fordern Sie unsere Studien an.
https://www.quirinprivatbank.de/studien

Die besten Anlegertipps, damit Sie am Kapitalmarkt durchstarten
können. https://www.quirinprivatbank.de/anlegertipps

Nachhaltig Geld anlegen, ohne auf Rendite zu verzichten.
https://www.quirinprivatbank.de/nachhaltige-geldanlage

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um keine Events und Neuigkeiten
zu verpassen. https://www.quirinprivatbank.de/newsletter

Folgen Sie uns auf LinkedIn.
https://www.linkedin.com/company/quirin-bank-ag/mycompany/

Lassen Sie ein Like bei Facebook da.
https://de-de.facebook.com/quirinbank

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: