Folge 95: 20 Jahre Währungsunion – was hat uns der Euro gebracht?

Folge 95: 20 Jahre Währungsunion – was hat uns der Euro gebracht?

37 Minuten

Beschreibung

vor 2 Jahren
Der Euro feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum. Doch
streng genommen gibt es den Euro schon seit 23 Jahren, schließlich
wurden bereits 1999 die nationalen Umrechnungskurse unwiderruflich
festgelegt. Aber für viele Bundesbürger stellt die Ausgabe der
Banknoten drei Jahre später die echte Geburtsstunde des Euro dar.
Speziell viele Deutsche standen der Euro-Einführung kritisch
gegenüber. 20 Jahre sind eine gehörige Zeitspanne, sich an eine
Währung zu gewöhnen – Zeit also, um eine Bilanz zu ziehen.
Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank
AG und Gründer der digitalen Geldanlage quirion, blickt in diesem
Podcast auf die Stärken und Schwächen des Euros. Dabei geht er u.
a. auf diese Fragen ein:

• Wann kam der Gedanke zur Verwirklichung einer gemeinsamen
Währungsunion auf und welche europäischen Länder gaben die
Initialzündung zur Einführung des Euro?

• Was waren die Hauptbeweggründe einer Gemeinschaftswährung?

• Haben sich die Euro-Befürchtungen der Deutschen, man denke an
Stichworte wie Teuro, Weichwährung, Wohlstandseinbußen,
bewahrheitet?

• Ist die europäische Gemeinschaftswährung eine Erfolgsstory oder
doch eher ein Brandbeschleuniger in schwierigen Phasen, wie der
Euro-Krise 2010?

• Was sind die Maastricht-Kriterien und welche Sanktionen gibt es
bei Regelbrüchen für die EU-Mitglieder?

• Wie schafft es die EZB, die geldpolitischen Bedürfnisse von so
vielen Ländern unter einen Hut zu bringen?

• Viele sehen Deutschland als großen Zahlmeister Europas und die
südeuropäischen Staaten als Profiteure? Was ist dran an der Kritik
und könnten die wirtschaftlichen Unterschiede der einzelnen Länder
den ganzen Euro-Raum sprengen?

• Für Deutschland war der Euro gegenüber anderen Währungen im
Prinzip zu schwach. Das führte zu großen Exportüberschüssen, womit
Deutschland international viel Kritik auf sich gezogen hat. War
diese Kritik berechtigt?

• Wären die Südländer ohne den Euro nicht besser dran, denn sie
wurden durch den Euro eines entscheidenden wirtschaftspolitischen
Werkzeugs beraubt – der Abwertung ihrer Heimatwährung?

• Wie können der Euro und das Funktionieren der Währungsunion
langfristig gesichert werden?

• Was soll mit den Mitgliedsstaaten geschehen, die – aus welchen
Gründen auch immer – die im Gesellschaftsvertrag festgelegten
Kriterien nachhaltig verfehlen. Könnte man ein Land zwingen, aus
dem Euro auszuscheiden?

• Hat sich der Euro unterm Strich bewährt?

Das Vertrauen in die Geldpolitik der EZB ist aus unserer Sicht noch
intakt. Und auch in Sachen Inflation gehen wir von einer
Normalisierung im Laufe dieses Jahres aus. Euro hin oder her, für
eine breit gestreute Aktienanlage reicht Europa sowieso nicht aus.
Weltweit streuen ist die Devise. Wie das geht, erfahren Sie bei
unseren regelmäßig stattfindenden Veranstaltungen:
https://www.quirinprivatbank.de/veranstaltungen

Wir bleiben beim Euro und beleuchten in dieser Podcast-Folge den
materiellen und immateriellen Wert unseres Bargeldes. Denn Bargeld
ist für uns Deutsche im täglichen Leben immer noch enorm wichtig
und ermöglicht uns auch eine gewisse Form der Unabhängigkeit.
Welchen Wert also unser Geld hat und wie sich der Wert am besten
erhalten lässt, hören Sie hier: Geld ist schön Bargeld ist dreckig
https://www.quirinprivatbank.de/podcast?episode=04

-----

Mehr Informationen zur Bank bietet unser Quirin Buch.
https://www.quirinprivatbank.de/buch

Nehmen Sie an unserem kostenlosen Vermögens-Check teil.
https://www.quirinprivatbank.de/vermoegens-check

Fordern Sie unsere Studien an.
https://www.quirinprivatbank.de/studien

Die besten Anlegertipps, damit Sie am Kapitalmarkt durchstarten
können. https://www.quirinprivatbank.de/anlegertipps

Nachhaltig Geld anlegen, ohne auf Rendite zu verzichten.
https://www.quirinprivatbank.de/nachhaltige-geldanlage

Abonnieren Sie unseren Newsletter, um keine Events und Neuigkeiten
zu verpassen. https://www.quirinprivatbank.de/newsletter

Folgen Sie uns auf LinkedIn.
https://www.linkedin.com/company/quirin-bank-ag/mycompany/

Lassen Sie ein Like bei Facebook da.
https://de-de.facebook.com/quirinbank

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: