Polycythaemia vera – Management des seltenen Blutkrebs

Polycythaemia vera – Management des seltenen Blutkrebs

Durch unspezifische Symptome, wie Müdigkeit, Juck…
39 Minuten
Podcast
Podcaster
Unsere Bandbreite ist groß: Wir berichten von Neu…
Kein Benutzerfoto
Wiesbaden

Beschreibung

vor 7 Monaten
Durch unspezifische Symptome, wie Müdigkeit, Juckreiz oder
Kopfdruck, bleibt die Polycytheamia vera (PV) in der Anfangsphase
oft unerkannt. Der Weg bis zur Diagnose ist lang und kräftezehrend,
die Diagnose selbst ein Schock. Jährlich erkranken in Europa
zwischen 0,4% und 2,8% pro 100.000 Einwohnern pro Jahr an der
seltenen Bluterkrankung. Das Problem: Etwa 30% der Betroffenen
erleiden im Verlauf der Erkrankung eine Progression in eine Fibrose
oder in eine akute Leukämie. Gibt es spezifische Symptome, die auf
eine PV hinweisen? Welche Heilungschancen besitzen Betroffene
heute? Und welche innovativen Therapien stecken derzeit in der
Forschungspipeline? Diese und weitere Fragen klärt Dr. vet. Astrid
Heindl im Gespräch mit Prof. Dr. med. Florian Heidel, Direktor der
Klinik für Hämatologie, Hämostaseologie, Onkologie und
Stammzelltransplantation der Medizinischen Hochschule Hannover
(MHH) in der neuen Folge von O-Ton Onkologie. Zur Folgen-Übersicht:
medical-tribune.de/o-ton-onkologie Webseite der Medizinischen
Hochschule Hannover: https://www.mhh.de/haematologie Link zur AG
Heidel Research Group:
https://www.mhh.de/haematologie/standard-titel/forschung-arbeitsgruppen/ag-molekulare-haematologie-und-onkologie-1
Artikel: „Spezialist für Knochenmark-Erkrankungen und Krebs:
Professor Heidel wechselt an die MHH“:
https://www.mhh.de/presse-news/spezialist-fuer-knochenmark-erkrankungen-und-krebs-professor-heidel-wechselt-an-die-mhh

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: