Folge 15: Mehr radikale Kritik am ÖRR von links!

Folge 15: Mehr radikale Kritik am ÖRR von links!

1 Stunde 2 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

Die ARD legt 1304 zufällig ausgewählten Menschen unter anderem
folgende Aussage vor: "Ich fände es besser, wenn wieder mehr
weiße Spieler in der deutschen Nationalmannschaft spielen
würden". 20% der Befragten stimmten der Aussage zu.





Nicht nur das Ergebnis sorgte für Empörung, auch die ARD bekam
wegen der Fragestellung ihr Fett weg. So sagte
Nationalmannschaftstrainer Julian Nagelsmann, dass er hoffe, nie
wieder von solchen scheiß Umfragen hören zu müssen.





Die ARD verteidigt sich erwartbarerweise damit, dass man im
Journalismus eben darstellen muss, wie die Stimmung im Land ist.
In Folge 15 von Studio Kindler wollen wir argumentieren, dass die
ARD die Ergebnisse ihrer Umfragen selbst produzieren. Zum
Beispiel dadurch, dass es völlig normal geworden ist, Faschos in
Talkshows Scheiße erzählen zu lassen. Klar ist: Die
Meinungsumfrage an sich gehört als scheinjournalistisches Format
in die Mülltonne.





Wir fragen uns, wie gute, radikale Medienkritik von Links
aussehen könnte und ob wir vielleicht sogar eine linke
Anti-GEZ-Polemik brauchen.





Alle Clips der Folge findet ihr hier.


Das Erklärvideo zur "repressiven Toleranz" ist von Dr. Christian
Weilmeier.





Herzlichen Dank für eure Unterstützung bei Steady. Nach wie vor
kann man uns dort finanziell unterstützen und erhält als
Dankeschön von jedem unserer Podcasts eine Bonusfolge im Monat,
sowie Zugang zur Discord-Community.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: