Debatte um Antriebstechnologie schon 2015 entschieden

Debatte um Antriebstechnologie schon 2015 entschieden

Im Gespräch mit Niki Skene
27 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 1 Monat
Die Podcast-Folge mit Niki Skene dreht sich um das Thema
Elektromobilität und die Transformation der Welt durch
technologische Veränderungen. Niki stellt sich als jemand vor, der
in verschiedenen Kulturen zu Hause ist und versucht, den Spagat
zwischen der Angst vor Veränderung in der alten Welt und der
übermäßigen Begeisterung für Veränderung in der Neuen Welt zu
begleiten und zu erklären. Er betont die Wichtigkeit, unignorierbar
zu sein, indem man fundiertes Wissen hat und dieses überzeugend
kommunizieren kann. Dieses vereint er in sich, wie er zu verstehen
gibt, da er vor allem als Sprecher-Coach, im Rahmen von TEDxTalks
aktiv ist. Diese Coachings ermöglicht es ihm, dass er mit Menschen
in Austausch kommt, die von ihm, aber von denen vor allem er lernen
kann. Über verschiedenste Themenfelder hinweg. Dennoch ist eines
der zentralen Themen des Gesprächs die Betrachtung des Autos (bzw.
jeglicher Mobilitätslösung).  Ein zentraler Diskussionspunkt
ist Nikis Vision der Mobilität, die weit über herkömmliche
Transportkonzepte hinausgeht. Er argumentiert, dass Fahrzeuge –
oder allgemeiner "Devices" – so konzipiert sein sollten, dass sie
ständig in Bewegung sind, um Personen und Gegenstände zu
transportieren, aber auch um wertvolle Daten zu sammeln. Diese
Perspektive läutet einen Paradigmenwechsel weg von der
traditionellen Sichtweise der Automobilindustrie, die den Fahrspaß
und physische Eigenschaften von Fahrzeugen in den Mittelpunkt
stellt, hin zu einem Verständnis von Fahrzeugen als integralen
Bestandteilen einer vernetzten, datengesteuerten Welt. Die
Diskussion um Elektro- vs. Verbrennungsmotoren wird somit zu einer
Nebensache in einer viel größeren Debatte über die Rolle der
Technologie in unserer Gesellschaft und wie wir die Konzepte von
Mobilität, Datenschutz und Umweltverantwortung neu denken müssen.
Vor allem, da die Debatte um die Antriebstechnologien (Elektro vs.
Verbrenner) bereits überholt sei. Schon 2015 habe man sich im
Silicon Valley vom Verbrenner verabschiedet und klar auf den
E-Antrieb ausgerichtet. Niki betont, dass es letztendlich darum
geht, Lösungen zu finden, die es Fahrzeugen ermöglichen, effizient,
umweltfreundlich und ohne unnötige Standzeiten zu operieren, um so
den Übergang zu einer nachhaltigeren und intelligenteren
Mobilitätslandschaft zu fördern. Am besten hörst du selbst hinein.
Viel Spaß damit.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

TeslaGroom
München
15
15
:
: