Wendepunkt Schweizerhalle 1986: Eine Chemiekatastrophe und ihre Folgen

Wendepunkt Schweizerhalle 1986: Eine Chemiekatastrophe und ihre Folgen

1 Stunde 9 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Am 1. November 1986 ging auf dem Gelände des Chemieunternehmens
Sandoz am Standort Schweizerhalle, östlich von Basel, eine
Lagerhalle in Flammen auf. Das vergiftete Löschwasser floss
direkt in den Rhein und färbte den Fluss rot, die Fische im Fluss
starben, die Bilder vom Brand gingen um die Welt. Wie konnte es
zu dieser Katastrophe kommen? Wie veränderte sie die Sicht der
Menschen in Basel auf die Chemiebranche, auf den Umweltschutz und
das Zusammenleben in der Region? Und wie spüren wir die Folgen
noch heute? Darüber diskutieren die Historiker Mirco Melone und
Alan Cassidy.

Diese Folge ist ein Live-Gespräch, das am 14.3.2024 im Rahmen der
Basler Geschichtstage im Historischen Museum Basel aufgenommen
wurde.

«Überall Geschichte!» ist Mitglied des Netzwerks #Historytelling.


Wir freuen uns über Feedback an podcast@ueberallgeschichte.info.
Weitere Informationen findet ihr auf www.ueberallgeschichte.info.
Falls euch diese Episode gefällt, abonniert uns gerne.

Tags: Schweizerhalle, Chemiekatastrophe, Rhein, Basel,
Umweltschutz

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

svennorge2
mühlhausen
HaraldA
Kreuztal
15
15
:
: