Einmal Pommes für Zwei: Zertifiziert gut – wie nachhaltig kann unser Fischkonsum sein?

Einmal Pommes für Zwei: Zertifiziert gut – wie nachhaltig kann unser Fischkonsum sein?

42 Minuten

Beschreibung

vor 7 Monaten
Egal ob gebraten, gedünstet oder gegrillt, als Fischstäbchen aus
dem Ofen oder als Filet in der Pfanne – Fisch ist als gesundes und
vielseitiges Lebensmittel ein wichtiger Bestandteil unserer
Ernährung. Angesichts weltweit steigender Nachfrage und Meldungen
über überfischte Bestände fragen sich Verbraucher:innen jedoch, wie
nachhaltig unser Fischkonsum sein kann und inwiefern Zertifikate
wie das MSC-Siegel sinnvoll bei der Kaufentscheidung unterstützen
können? Vor diesem Hintergrund diskutiert Brigitte Theile mit Götz
Ahrens, Commercial Manager MSC, und Dr. Christopher Zimmermann,
Fischereibiologe am Thünen-Institut für Ostseefischerei in Rostock,
die wichtigsten Fragen rund um einen möglichst nachhaltigen
Fischgenuss: In welchem Zustand sind unsere Fischbestände und wie
viel Fisch können wir den Meeren künftig entnehmen? Unter welchen
Kriterien werden Fischereien von MSC zertifiziert und worauf können
sich Konsument:innen bei Produkten wie dem Filet-o-Fish mit dem
MSC-Siegel verlassen? Ist nachhaltiger Fischfang überhaupt möglich?
Wie kann man Fischerei heute auch mit technischen Mitteln
umweltverträglicher gestalten? Und wieso ist ein ökologisch
motivierter Verzicht auf Fisch letztlich sogar kontraproduktiv und
unter welchen Umständen kann man Fisch weiterhin mit gutem Gewissen
essen? Die Antworten hierauf gibt es in dieser Podcast-Folge. Also
einfach mal reinhören!

Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: