Günter Wallraffs «Ganz unten»: Der Enthüller und seine Kritiker

Günter Wallraffs «Ganz unten»: Der Enthüller und seine Kritiker

47 Minuten

Beschreibung

vor 6 Monaten

Vor bald 40 Jahren erschien das Enthüllungsbuch «Ganz unten» des
deutschen Journalisten Günter Wallraff. Darin schildert er seine
Erfahrungen als türkischer Stahlarbeiter Ali, der ausgebeutet
wird. Wallraffs hatte zum Ziel, «ein Stück Apartheid […] mitten
unter uns» abzubilden. «Ganz unten» ist bis heute das
meistverkaufte Sachbuch der Nachkriegszeit. Es entfachte eine
teils wütende Debatte über Arbeitsbedingungen und
Ausländerfeindlichkeit, brachte Wallraff aber auch viel Kritik
ein. Was erklärt den Erfolg des Buchs? Welche Aussagen waren
schon damals umstritten – und welche sind angesichts von prekären
Arbeitsverhältnissen in anderen Branchen auch heute noch aktuell?
Darüber sprechen Mirco Melone und Alan Cassidy in dieser Folge
von «Überall Geschichte!».

«Überall Geschichte!» ist Mitglied des Netzwerks #Historytelling.
Wir freuen uns über Feedback an podcast@ueberallgeschichte.info.
Wenn euch diese Episode gefällt, abonniert uns gerne.

Tags: Deutschland, Gastarbeiter, Rassismus, Zeitgeschichte

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

svennorge2
mühlhausen
HaraldA
Kreuztal
15
15
:
: