Episoden

REGENBOGENFARBISIEREN (0:52) - COPYPASTEAUFSTEIGISIEREN (7:55) - ORDNUNGSWIDRIGKEITISIEREN (17:06)
25 Minuten
Bunt oder weiß - was sagt ein Farbenstreit zwischen Nyon, München und Budapest über das Weltbild der Beteiligten aus? Erklimmst du mit copy-paste zielstrebig die nächste Karrierestufe? Und meint der Staat den Grundsatz "keine Gleichheit im Unrecht" e...
WAFFISIEREN (0:47) - ANTWORTISIEREN (6:37) - ORDNUNGSWIDRIGKEITISIEREN TEIL 3 (9:31)
23 Minuten
Wer Waffen trägt, lebt Freiheit und macht anderen ein Angstangebot (0:48). Wenn du antwortest, obwohl du nicht gefragt wurdest, kann deine Hilfe nach hinten losgehen (6:37). Und was muss ich tun, dass mir das Ordnungsamt endlich mal wirklich zuhört o...
SCHLAMPIEREN (0:48) - FRAGEVORWURFISIEREN (4:09) - ORDNUNGSWIDRIGKEITISIEREN (17:04)
15 Stunden 4 Minuten
Wer zwischen Adjektiven und Substantiven nicht unterscheidet, lebt gefährlich (0:48). Braucht die Welt immer Fragen und dann gleich 15 oder geht es auch mal mit einer Selbstoffenbarung (4:09)? Und darf ich bestraft werden, wenn mein Recht auf Gleichb...
ENTREPORTERISIEREN (0:45) - DUISIEREN (10:35) - DIGITALFEHLISIEREN (17:13)
24 Minuten
Sind die Medien schuld oder der Veranstalter oder am Ende nur die Tennisspielerin? Bedeutet das "du" notwendigerweise, dass der andere dich nicht respektiert? Und was bringen mir meine Automatisierungsversuche, wenn ich sie nicht im Griff habe? --- W...
AUSZAHLISIEREN (0:47) - KAFFEEISIEREN (7:22) - UMBRINGISIEREN (11:13)
16 Minuten
Ist der Staat noch bei Sinnen, wenn er 15 Euro für nix rausschleudert (0:47)? Ist ein Kaffee ein fairer Anteil, eine nette Geste oder nur ein Instrument für Ich-will-kein-schlechtes-Gewissen-haben (7:22)? Und soll ich mich wirklich umbringen, nur wei...

Über diesen Podcast

Ärger war gestern - Der Podcast für alle, die sich weniger ärgern wollen. Weniger oft, weniger heftig, weniger lang. Mit realen Ärgerbeispielen direkt aus der Praxis. Was Menschen auf die Palme bringt. Und was sie wieder runterholt. Immer zu drei Themen: Aus den Medien, von meinen Kund*innen und von mir selbst.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten