Tattoo-Mord

Tatort Berlin: True Crime-Podcast direkt aus dem Morddezernat

15. November 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 19. November 2021, 09:09 Uhr
Bild: Pexels / podcast.de
Tatort Berlin: True Crime-Podcast direkt aus dem Morddezernat

'Tatort Berlin'-Podcast - True Crime, das kaum realer werden kann. Ermittler berichten von den Fällen ihres Lebens. Die erste Episode beginnt mit einem tätowierten Torso in der Spree.

Tatort Berlin ist der neue Podcast des Tagesspiegels. Es geht um die spannendsten Kriminalfälle der Hauptstadtpolizei. In jeder Episode stellt ein Berliner Mordermittler seine Arbeit vor, die sich um Tod, Mord und menschliche Abgründe dreht.

Katja Füchsel führt True Crime Podcast 'Tatort Berlin'

Die Reporterin Katja Füchsel führte die Interviews. Sie erhielt einen exklusiven Einblick in die Gefühle, Sicht und Ermittlungstechniken der Polizisten. Sie ist Expertin für Kriminalität und Justiz.

Füchsel ging, so erklärt die erste Episode Tatort Berlin, im Morddezernat ein und aus. So entstand ein Podcast über Verbrechen, der kaum realer sein könnte. Gemeinsam mit ihrem Kollegen Sebastian Leber bespricht sie die Erkenntnisse aus ihrer über einjährigen Recherche.

'Tatort Berlin' erste Episode

Der Podcast beginnt mit dem tätowierten Torso eines jungen Mannes. Zwei Angler fanden ihn in einem schwarzen Rollkoffer am Grund der Spree. Die Ermittlung übernahm der heute 55-jährige Volker Herzberg.

Ausgehend von einer kunstvoll verschlungenen Tätowierung beginnt der Kriminalfall, der Herzberg noch heute beschäftigt. Er ist der erste von insgesamt acht Ermittlern, die in True Crime-Podcast Tatort Berlin von ihren Fällen berichten.

Mehr True Crime-Podcasts

True Crime-Podcasts sind beliebter denn je. Private Podcaster, Medienschaffende und Hobby-Detektive haben das Genre für sich entdeckt. Für Fans von True Crime-Podcasts gibt es hier noch zahlreiche weitere Angebote.


Folge unserem Podcast: NAPS Podcast Folge unseren News: auf Google News | per RSS | per E-Mail