Audio auf Social Media

Facebooks weitere Podcast-Pläne

17. August 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 11:11 Uhr
Bild: podcast.de / facebook
Facebooks weitere Podcast-Pläne

Anstatt reine Promo-Plattform für Podcasts zu bleiben, will Facebook ganz vorne mitspielen. Die Liste der geplanten Implementierungen von Podcasts in Facebook wird immer länger. Dieses Jahr dürften uns noch einige neue Features erwarten.

Ankündigungen auf Podcast-Convention

Anfang August erklärte Facebooks Product Managerin Irena Lam während des Podcast Movements, die großflächige Verfügbarkeit von Podcasts werde gerade vorbereitet. Ende Juni berichteten wir bereits über die ersten Ankündigungen der Social-Media Plattform. Jetzt gibt es noch konkretere Informationen über die kommenden Funktionen.

Bisher lässt sich lediglich eine Seite zum Podcast-Kanal erstellen. Nur einige selektierte Kanäle sind mitsamt neuem Player in den Feeds ihrer Abonnenten vertreten. Diese Option zum Abhören wird nun für Kanal-Seiten verfügbar sein, die älter als 90 Tage sind, also wird geraten, jetzt solche „show pages“ zu erstellen. Der integrierte Player spielt den Podcast übrigens auch dann ab, wenn der Bildschirm des Smartphones ausgeschaltet ist. Ab September soll auch die Einbindung eines RSS-Feeds in die Kanal-Seite auf Facebook möglich werden. Weitere Werkzeuge für Podcast-Produzenten warten ebenso in den Hallen der Entwickler auf ihre Veröffentlichungen.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Neue Features im August

Angekündigt für diesen Monat ist die Funktion, dass Nutzer kurze Clips einer Episode teilen und kommentieren können. Für den Zulauf neuer Hörer eines Kanals ist das besonders praktisch, da somit die Hörerschaft die Promotion einer Episode selbst übernimmt.

Ebenfalls im Laufe diesen Monats soll eine „discovery zone“ starten, in welcher neue Audio-Inhalte und Episoden per Kategorie, Themen und Trends entdeckt werden können. Quelle dafür können sowohl Podcasts als auch Live Audio Rooms sein – letztere sind bisher nur in den Vereinigten Staaten für selektierte Gruppen und öffentliche Personen verfügbar. Demnächst soll diese Beschränkung nach und nach aufgelockert werden. In einem Live Audio Room kann der Gastgeber im Vorfeld bis zu 50 „Speaker“ einladen und eine unbegrenzte Anzahl Zuhörer kann den Konversationen lauschen.

Nach und nach mehr

Einzig die Vermittlung von Werbung in Podcasts durch Facebook wird noch etwas auf sich warten lassen. Bereits durch weitere Agenturen geschaltete Werbung darf bisher im eigenen Podcast bestehen bleiben, während dieser auf Facebook beworben und verbreitet wird. Bis dahin wird Facebook die hier angekündigten Funktionen für mehr Menschen verfügbar machen.