Amazon

80-Millionen-Podcast weiterhin frei

30. Juni 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 15:03 Uhr
Bild: Smartless
80-Millionen-Podcast weiterhin frei

Amazon greift tief in die Tasche und sichert sich den Podcast SmartLess. Verschwindet der Podcast nun hinter einer Bezahlschranke? Überraschenderweise nicht.

Das Muster scheint mittlerweile bekannt. Podcaster erarbeiten sich große Fangemeinden und somit einen gewissen Marktwert. Streaming-Plattformen nehmen die Podcaster, in der Hoffnung, sie mögen ihre Fangemeinden mitbringen, unter Vertrag. Die Podcasts werden dann zu Exklusiv-Angeboten und verschwinden hinter Bezahlschranken.

So wanderten zuletzt Joe Rogan für 100 Mio. US-Dollar und Alexandra Cooper für 60 Mio. US-Dollar zu Spotify. Ihre Podcasts sind nun nicht mehr frei verfügbar, sondern existieren ausschließlich im abgetrennten Kosmos des Anbieters.

Smartless Podcast für 80 Millionen zu Amazon

Kein Amazon-Exklusiv

Amazon schien sich ähnlich aufzustellen. Das amerikanische Unternehmen integrierte Podcasts in Amazon Music und sicherte sich mit dem Kauf von ART19 und Wondery erfahrene Podcast-Unterstützung. Diese Konsolidierungsschritte konnten Marktbeobachter bereits in ähnlicher Weise bei Spotify beobachten.

Podcasten? Echt einfach!

Veröffentliche Deinen ersten Podcast in weniger als 10 Minuten.

Werde Podcaster mit unserer Online-Plattform für Podcast-Hosting und mehr: Mit innovativen Werkzeugen und Statistiken für das Veröffentlichen Deiner Podcasts auf iTunes, Spotify, Google, Deezer, podcast.de, allen Podcast-Portalen, Podcast-Diensten und Apps.

Bei seinem nächsten großen Deal, dem Kauf des amerikanischen Podcasts SmartLess, schlägt Amazon allerdings einen anderen Weg ein als seine schwedischen Konkurrenten.

Anstatt den beliebten Podcast mit Jason Bateman, Sean Hayes, und Will Arnett hinter einer Pay Wall zu versenken, bleibt der Podcast weiterhin frei verfügbar, so berichtet es Bloomberg. Sie wird kein Exklusiv-Inhalt, Amazon-Nutzer erhalten lediglich einen früheren Zugang zu den Episoden. Auf externen Plattformen erscheinen sie eine Woche später.