Thema: Intergeschlechtlichkeit

Thema: Intergeschlechtlichkeit

37 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

ZG-Podcast Zeit für Gender meets ZG-Fortbildung Schule.
Geschlecht. Einfach. Digital.


Geschlechtliche Vielfalt bezieht sich auf die Anerkennung und
Akzeptanz der breiten Palette von Geschlechtsidentitäten und
-ausdrücken, die über die traditionellen Konzeptionen von
männlich und weiblich hinausgehen. Dies umfasst die Anerkennung
von nicht-binären, genderqueeren, geschlechtsfluiden und
agenderen Identitäten, die nicht ausschließlich mit den binären
Kategorien von Mann und Frau in Verbindung stehen. Die
Anerkennung geschlechtlicher Vielfalt trägt dazu bei, die
Vielfalt menschlicher Identitäten und Erfahrungen zu respektieren
und fördert eine inklusivere Gesellschaft. Es ist wichtig zu
betonen, dass die Art und Weise, wie Geschlecht und
Geschlechtsidentität konzipiert werden, in verschiedenen
Kontexten unterschiedlich sein kann, und geschlechtliche Vielfalt
berücksichtigt diese Vielfalt in den Definitionen und Konzepten
von Geschlecht. 


Hör dazu das Gespräch zwischen Dr. Anike Krämer und Mika Neumeier
zum Thema Inter* an. Anike Krämer ist wissenschaftliche
Mitarbeiterin an der TU Dortmund und Erzieherin. Im Rahmen ihrer
Dissertation hat sie zu Inter* geforscht.


Dieses Gespräch ist Teil der kostenfreien Online-Fortbildung
Schule. Geschlecht. Einfach. Digital. (SGED) und gibt einen
Einblick in die Lektion „Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt“
aus dem Modul 2 „Gesellschaft & Geschlecht“.


Weitere Informationen zur Online-Fortbildung SGED unter folgendem
Link:
https://kw.uni-paderborn.de/en/gender-studien/geschlecht-schule-einfach-digital

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: