Gekommen, um zu bleiben - die Bundeswehr in Litauen

Gekommen, um zu bleiben - die Bundeswehr in Litauen

30 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Seit 2017 führt Deutschland eine NATO-Mission in Litauen. Bislang
rotieren die Einheiten dafür alle sechs Monate. In der Zukunft soll
sich das deutsche militärische Engagement in dem baltischen Land
aber grundlegend ändern: Die dauerhafte Stationierung von rund
4.800 Soldatinnen und Soldaten wird vorbereitet. Kilian Neuwert
begleitet für seine Reportage das Vorkommando der neuen
"Litauen-Brigade" sowie das Panzerbataillon 104 aus Pfreimd in der
Oberpfalz, das derzeit noch im Rahmen der etablierten Rotationen in
Litauen eingesetzt ist.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: