Audimax: Peter Hoeres – Vom Provisorium zum rissigen Fundament – 75 Jahre Grundgesetz

Audimax: Peter Hoeres – Vom Provisorium zum rissigen Fundament – 75 Jahre Grundgesetz

1948: Westdeutschland ist besetzt, besitzt keine Souveränität und erhält doch von den westlichen Alliierten den Auftrag, eine Verfassung zu schaffen. Nach neunmonatiger kontroverser Arbeit beschloss der Parlamentarische Rat das Grundgesetz, das als...
47 Minuten
Podcast
Podcaster
Während sich der akademische Diskurs verengt, findet sich hier ein Forum des freien Geistes. Renommierte Kultur- und Sozialwissenschaftler halten Vorträge mit universitärem Anspruch – exklusiv im Kontrafunk. Für alle, die noch konzentriertes Zuhören...

Beschreibung

vor 1 Monat
1948: Westdeutschland ist besetzt, besitzt keine Souveränität und
erhält doch von den westlichen Alliierten den Auftrag, eine
Verfassung zu schaffen. Nach neunmonatiger kontroverser Arbeit
beschloss der Parlamentarische Rat das Grundgesetz, das als
Provisorium bis zur einer möglichst baldigen Wiedervereinigung
dienen sollte.  Die Reaktionen auf die Verabschiedung des
Grundgesetzes in der Öffentlichkeit waren eher kritisch. Zweifel an
der Legitimation des Grundgesetzes, die mit Blick auf die
alliierten Vorgaben und Kontrollen und die fehlenden
Volksabstimmungen immer wieder vorgebracht worden sind, sind jedoch
über die Zeit obsolet geworden. Die Medienöffentlichkeit, die
Parteien, die Institutionen und die Bevölkerung gaben und geben
tatsächlich ein plébiscite de tous les jours zum Grundgesetz. Die
Gefährdung des Grundgesetzes liegt heute nicht in einer
Fundamentalopposition oder Ablehnung, sondern in der schleichenden
Umdeutung und Missachtung wichtiger Normen des Grundgesetzes.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Elbuitre
Oftersheim
15
15
:
: