Raus aus dem Rechtsextremismus - wie das staatliche Programm "Spurwechsel" Aussteigern hilft

Raus aus dem Rechtsextremismus - wie das staatliche Programm "Spurwechsel" Aussteigern hilft

22 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
"Daniel" war viele Jahre Neonazi. Er stand wegen schwerer
Gewalttaten, Raubüberfällen, Landfriedensbruch vor Gericht. Er
fühlte sich anderen Menschen als Deutscher genetisch überlegen. Die
Schwangerschaft seiner Freundin gab dann aber den Ausschlag, sich
aus der rechtsextremen Szene zu lösen. Doch ohne das
Aussteigerprogramm "Spurwechsel" der nordrhein-westfälischen
Regierung hätte er es nicht geschafft. Gegenüber Vivien Leue
erzählt "Daniel", zwar unter anderem Namen aber mit echter Stimme,
wie schwer es war, sich eine neue Existenz aufzubauen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: