#62 Virtuller CFO mit 360 Grad Blick

#62 Virtuller CFO mit 360 Grad Blick

Unternehmer und Wirtschaftsexperte warnt vor Fremdplanung der Finanzen
47 Minuten

Beschreibung

vor 4 Wochen
Daniel Winkler, Gründer und Geschäftsführer des
Wirtschafts­prüfungs­unternehmens DAWICON, konnte sich in seiner
Rolle als Wirtschaftsprüfer bei einer großen Unternehmensberatung
nicht damit anfreunden, erst dann in Unternehmen zu kommen, wenn es
eigentlich schon zu spät ist. Mit seinem Unternehmen will er
deshalb Lösungen anbieten, bevor Probleme entstehen. Einer der
Services ist beispielsweise einen Virtual CFO zu stellen als
Sparringspartner für Geschäftsführer. Daniel erzählt von seinen
Erfahrungen als virtueller CFO und betont, wie wichtig es ist, die
Finanzplanung selber zu machen. Als gelernter Wirtschaftsprüfer und
ehem. Berater bei pwc hat er tiefe Einblicke in Unternehmen, und
insbesondere in die Finanzen. Denn - gerade den mittelständischen
Unternehmen fehlt es an Expertise. Daniel will nicht erst ins
Unternehmen kommen, wenn es noch nicht zu spät ist. Daher Gründung
der eigenen Firma, der DAWICON. Er ist aktiv in einem
Softwareberatungsunternehmen engagiert und berichtet über eigenes
Tun. Es geht auch um Führung und das Miteinander von Teams, das
Ausprobieren von Neuem und dem täglichen Nachjustieren mittels
KPI´s, von denen leider -so seine Erfahrung - mitunter die
relevanten es im Reporting fehlt. Und - wir diskutieren warum es
manchmal bis zu mehreren Wochen dauert, bis der CFO seine Zahlen
zur Steuerung des Unternehmens bekommt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: