#258 "Kapitalismus am Limit": Die Dauerkrise als neues Normal

#258 "Kapitalismus am Limit": Die Dauerkrise als neues Normal

Markus Wissen und Ulrich Brand über die Vielfachkrise, ihre Ursachen und solidarische Auswege
1 Stunde 5 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Ökologischer Kollaps, weltpolitische Spannungen und autoritäre
Tendenzen: Das alles sind Folgen eines Kapitalismus, der an seine
Grenzen gerät. In "Kapitalismus am Limit" unterziehen Markus Wissen
und Ulrich Brand, die das Konzept der "imperialen Lebensweise"
geprägt haben, unsere Gegenwart einer kritischen Diagnose. Ein
Gespräch über Krisen als Normalzustand, Demokratien im Würgegriff
und Kämpfe für ein gutes Leben in einer beschädigten Welt.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: