Iran beschießt Israel – Bewährungsprobe für die deutsche Staatsräson

Iran beschießt Israel – Bewährungsprobe für die deutsche Staatsräson

31 Minuten
Podcast
Podcaster
Politische Analysen, Interviews mit Politikern un…

Beschreibung

vor 1 Monat

Iran droht Israel mit Vernichtung und hat das Land erstmals
direkt angegriffen. Was heißt das für Deutschlands Versprechen,
die Sicherheit des jüdischen Staats zu garantieren? Wie reagiert
die Bundesregierung auf diese Bewährungsprobe für die
Staaträson? 


SPIEGEL-Redakteur Christoph Schult hat den Angriff mit Drohnen,
Marschflugkörpern und Raketen in Tel Aviv erlebt – durch Zufall.
Im Podcast berichtet er von der Nacht im Alarmzustand und ordnet
die bisherige Politik der Bundesregierung gegenüber Iran
ein. 


Jahrelang setzte Deutschland auf Diplomatie, Frank-Walter
Steinmeier feierte als Außenminister das »historische«
Atomabkommen. Doch weder dieser Deal noch spätere Sanktionen
konnten Iran einhegen. Jetzt scheint das Regime in Teheran der
Bombe näher als je zuvor. Nicht nur Steinmeier muss sich fragen,
ob er zu gutgläubig war.  


Welche Instrumente hat die Bundesregierung noch, um eine
Eskalation zu verhindern? Welchen Einfluss hat Außenministerin
Annalena Baerbock auf die Pläne der israelischen Regierung? Das
besprechen wir in dieser Folge. 


Sie haben Themenvorschläge oder Feedback zu unserem Podcast?
Sprechen Sie auf unsere Mailbox oder schicken Sie uns eine
Sprachnachricht per WhatsApp an +49 40 38080 400 oder per Mail an
stimmenfang@spiegel.de.


Links zur Folge:  


Leitartikel: Wir müssen weiter mit Iran reden 


Neue Kriegsgefahr in Nahost: Was Deutschland jetzt tun kann 


Zwischen Staatsräson und Israelkritik: Ein deutsches
Dilemma 


+++ Alle Infos zu unseren Werbepartnern finden Sie hier. Die
SPIEGEL-Gruppe ist nicht für den Inhalt dieser Seite
verantwortlich. +++


Alle SPIEGEL Podcasts finden Sie hier.


Mehr Hintergründe zum Thema erhalten Sie bei SPIEGEL+. Jetzt für
nur € 1,- für die ersten vier Wochen testen unter
spiegel.de/abonnieren


Informationen zu unserer Datenschutzerklärung.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: