Mauersegler: Wie gelingt ein Leben in der Luft?

Mauersegler: Wie gelingt ein Leben in der Luft?

43 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat

In der 32. Folge des LBV-Podcasts dreht sich alles um eine
Vogelart voller Höchstleistungen: Der Mauersegler fliegt mit
einer Geschwindigkeit von bis zu 200 km/h durch den Himmel und
verbringt den größten Teil seines Lebens in der Luft. Nur zum
Brüten und zur Aufzucht der Jungen landet er auch mal. Wie kann
der Mauersegler im Flug essen, trinken und sogar schlafen? Zählt
er zu den Schwalben? Und warum findet er in unseren Städten immer
weniger Nistplätze? All diese Fragen beantwortet uns die
Mauersegler-Expertin Sylvia Weber. Die studierte
Landschaftsarchitektin setzt sich seit knapp 20 Jahren beim LBV
für den Schutz der Gebäudebrüter ein.


Außerdem sprechen wir über die Auswirkungen der Klimakrise auf
die in Bayern gefährdeten Mauersegler. Mit dieser Folge holen wir
uns den Sommer schon mal nach Hause, wenn die begnadeten Flieger
wieder mit ihren lauten und schrillen Rufen über unsere Dächer
jagen.


Artenschutz an Gebäuden Weitere
Informationen zu Mauerseglern, Gebäudebrütern und Artenschutz an
Häuserfassaden findet ihr auf den Webseiten des LBV München. Dort
könnt ihr auch Brutplätze dem LBV online melden.
https://www.lbv-muenchen.de/was-wir-tun/artenschutz-an-gebaeuden/warum-artenschutz/
https://botschafter-spatz.de/


Frag den Vogelphilipp
Habt ihr schon lange eine bestimmte Frage zu unseren heimischen
Vögeln? Der Vogelphilipp liefert die Antwort. Eure Fragen könnte
ihr uns gerne schicken, per Mail an podcast@lbv.de oder per
Direktnachricht auf Instagram an lbv_bayern. In jeder Folge
beantwortet LBV-Vogelexperte Philipp Herrmann eure Fragen rund um
die Vogelwelt.


Anregungen und Themenwünsche könnt ihr gerne senden an
podcast@lbv.de.


Die Musik im Podcast wurde komponiert und produziert von Dominik
Eulberg.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: