Agieren Gewerkschaften zeitgemäß? Marco Nörenberg im Gespräch mit Orhan Akman

Agieren Gewerkschaften zeitgemäß? Marco Nörenberg im Gespräch mit Orhan Akman

26 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten

Gewerkschaften und Betriebsräte sind im Normalfall natürliche
Verbündete, und die Errungenschaften der Gewerkschaften für die
abhängig Beschäftigten sind unschätzbar wertvoll! Und doch erlebe
ich in meiner betriebsrätlichen Beratungspraxis und bei Besuchen
in Betrieben, dass vielfach die Akzeptanz bröckelt.


 


Das ist zu sehen an der schlechten Mitgliederentwicklung, das ist
auch zu sehen an mangelnder Präsenz der Gewerkschaften etwa bei
Betriebsversammlungen und es ist wahrzunehmen in Gesprächen mit
Kolleginnen und Kollegen. Natürlich gibt es auch viele Betriebe,
in denen Gewerkschaften sehr stark auftreten und verankert sind,
meiner Wahrnehmung nach etwa im Organisationsbereich von IG
Metall oder der IGBCE. Aber den Trend nehme ich doch sehr stark
wahr.





Im letzten Jahr rund um den Bundeskongress der einstmals größten
Gewerkschaft der Welt, ver.di, hat es ein mittleres Beben
gegeben, weil der ehemalige Leiter der Bundesfachgruppe
Einzelhandel, Orhan Akman, nicht nur gegen das Establishment als
Kandidat für einen Vorstandsposten angetreten ist und dabei ein
mehr als achtbares Ergebnis erzielt hat. Zuvor hat eben jener
Kollege sich in mehreren Kündigungsschutzprozessen gegen ver.di
durchgesetzt, und im Rahmen seiner Kandidatur für den
ver.di-Bundesvorstand eine grundlegende Kurskorrektur bei ver.di
eingefordert.





Mit ihm spreche ich über die Situation der DGB-Gewerkschaften und
ihre - sicher nicht nur aus seiner Sicht - notwendige
Neuausrichtung.





#360GradBR #Gewerkschaften #verdi #DGB

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: