Beschreibung

vor 4 Monaten

Das neue Jahr beginnt, wo das alte aufgehört hat. Die
geopolitischen Zustände spitzen sich weiter zu, und ein
absehbares Ende der kriegerischen Auseinandersetzungen ist
derzeit in weiter Ferne. Angefangen hat das Jahr mit einer
Explosion in der Nähe von Beirut, bei der der stellvertretende
Leiter der Hamas sowie zwei weitere hochrangige Funktionäre ums
Leben kamen. In Iran kam es außerdem bei einer Detonation im Zuge
einer Zeremonie für den 2020 von den USA ermordeten General
Qassem Soleimani zu über 70 Toten und 170 Verletzten. Es war die
tödlichste Attacke in der rund 45-jährigen Geschichte der
Islamischen Republik. Auch der Krieg im Gazastreifen wird im
neuen Jahr unerbittlich fortgesetzt, die Anzahl an zivilen Opfern
ist mittlerweile auf über 22.000 gestiegen. Darüber hinaus haben
die Huthi-Rebellen im Roten Meer erneut Frachtschiffe
angegriffen, weshalb eine maritime Koalition um die USA der Miliz
ein Ultimatum gestellt hat. Über all diese Ereignisse sprachen
Karin Kneissl und Flavio von Witzleben im ersten Podcast des
neuen Jahres.

Weitere Episoden

#68: Griechische Tragödie
50 Minuten
vor 2 Tagen
#67: Argwohn in Brüssel
42 Minuten
vor 1 Woche
#66: Totaler Sieg
45 Minuten
vor 2 Wochen
#65: Recht & Freiheit
47 Minuten
vor 3 Wochen
#64: Feiglinge & Lügner
41 Minuten
vor 1 Monat

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: