Haus am Dom - Der Podcast

Haus am Dom - Der Podcast

Episoden

Erzählerische Erkundungen zwischen Judentum, Islam und Christentum
51 Minuten
ERZÄHLEN VERBINDET „Die kürzeste Verbindung zwischen einem Menschen und der Wahrheit ist eine Geschichte“ (Antony de Mello) Das Erzählen ist tief verankert in den religiösen Traditionen des Judentums, des Christentums und des Islam. Mit...
Selbstbestimmung UND Integritätsschutz - Staatsrechtler Prof. Dr. em Wolfram Höfling
45 Minuten
Verfassungsdogmatische und rechtspolitische Überlegungen nach dem Grundsatzurteil des BVerfG vom 26.2.2020 Prof. Dr. em Wolfram Höfling, Staatsrechtler Universität Köln Das Bundesverfassungsgericht hat am 26. Februar 2020 das Verbot der g...
Auf der Seite des Lebens - Palliativmediziner Prof. Dr. Stephan Sahm
48 Minuten
Cover: by Ilona Frey on Unsplash Das Bundesverfassungsgericht hat am 26. Februar 2020 das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung (§217 StGB) aufgehoben und eine gesetzliche Neuregelung eingefordert. Seit dem laufen kon...
Autorenlesung Gottesquartett - Erzählungen eines Ausgewanderten
55 Minuten
von und mit Patrick Roth, Mannheim. Ein Zusammenschnitt der Veranstaltung.
Im TRAUM ist WAHRHEIT - Von der Existenztiefe archetypischer Bilder
47 Minuten
Dr. Konstantin Rößler, Stuttgart, Arzt für innere Medizin, Psychoanalytiker und Psychotherapeut. Cover: Herder

Über diesen Podcast

Das Haus am Dom ist ein Bildungs-, Kultur- und Tagungszentrum des Bistums Limburg in Frankfurt am Main. Es versteht sich als Plattform zwischen Kirche und Gesellschaft und als Drehscheibe des städtischen und gesellschaftlichen Diskurses. Eröffnet wurde das Haus am Dom am 14. Januar 2007 durch Bischof Franz Kamphaus. Seither führen hier Gesprächsrunden und Akademietagungen zu aktuellen gesellschaftlichen, religiösen und kulturellen Themen Menschen zusammen. Es ist auch Podium für das Aktuelle Forum des Domkreises Kirche und Wissenschaft, zentraler Veranstaltungsort der Frankfurter katholischen Gemeinden und attraktiver Tagungsort für nichtkirchliche Gruppen und Institutionen. Ausstellungsräume des Museums für Moderne Kunst, der MMK-Zollsaal, und des Dommuseums, das so genannte Sakristeum, ergänzen das Angebot. Untergebracht ist das Zentrum im ehemaligen Hauptzollamt der Stadt in der Frankfurter Altstadt und in direkter Nachbarschaft zum Kaiserdom St. Bartholomäus.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten