Wie die Geranie nach Bern verschleppt wurde

Wie die Geranie nach Bern verschleppt wurde

Ein Politthriller-Podcast über Berns Verflechtungen in den Kolonialismus und die Kommunikation der Pflanzenwelt.

Episoden

en masse Podcast: Barsch
1 Stunde 43 Minuten
Für alle, die noch mehr von en masse Podcasts hören wollen: Barsch – ein Podcast über Wasser, Zusammenleben und Utopien von Lou Meili, Milena Keller und Anja Delz.
en masse Podcast: Vom Verschwinden
1 Stunde 35 Minuten
Für alle, die noch mehr en masse Podcasts hören wollen: Vom Verschwinden Die Insekten verschwanden. Die Menschen folgten bald. Es wurde still. Ein fiktionaler Podcast aus der Zukunft Berns. Episode 1 ab 15. Dezember zu finden unter „Vom Verwinden“ od...
en masse Podcast: DRGÄGE
1 Stunde 2 Minuten
Für alle, die noch mehr von en masse Podcasts hören wollen: DRGÄGE Im Mittelpunkt des satirischen Podcasts DRGÄGE stehen die zwei ungelenken Journalist*innen Tibor Nüssli und Carla Trüeb. Sie versuchen sich am Genre Podcast und stolpern dabei über ei...
6 & Epilog: Kompost
vor 10 Monaten
Auf einem Komposthaufen – ein kollektives Tribunal – auf dem alle Pflanzen und Menschen der Ereignisse zu Wort kommen dürfen, wird versucht ein gerechtes Bild über die vergangenen Geschehnisse zu bekommen. Im Gegensatz zum menschlichen Gericht, gibt...
5: Büropflanzen Monstera deliciosa und Ficus lyrata
Eine Monstera deliciosa und ein Ficus lyrata werden Zeugen, was von Wattenwyl wirklich beabsichtigt. Doch bevor die Büropflanzen reagieren können, werden sie entsorgt. Milo findet Beweise, die ihn in eine lebensbedrohliche Situation bringen. Kann Sun...

Über diesen Podcast

Ein Politthriller-Podcast über Berns Verflechtungen in den Kolonialismus und die Kommunikation der Pflanzenwelt. Auch Länder ohne Kolonien waren Teil der kolonialen Verflechtungen. In Bern lassen sich einige Verknüpfungen zu Kolonialverbrechen aufspüren – sie werden oft ignoriert oder geleugnet. Doch was, wenn es Zeug*innen gibt, die bei den verbrecherischen Entscheidungen dabei waren? Pflanzen und Bäume kommunizieren über ein jahrhundertealtes Netzwerk, welches ausserhalb der Sinneswahrnehmung und dem Lebenszeitraum eines Menschen liegt. Was wenn wir dieses wahrnehmen könnten? Was würde die Pflanzenwelt uns beweisen? Und wen klagt sie an? Wie die Geranie nach Bern verschleppt wurde ist Teil von en masse Podcasts, ein Hauptstadtkulturprojekt von SONOHR, Hörmal und RAST. Alle Folgen können mit Hilfe der Hörlandkarte auf enmasse.ch auch direkt am Ort ihres Geschehens gehört werden.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten