Podcast monetarisieren (Teil 2/5)

Mit Affiliate Marketing im eigenen Podcast Geld verdienen

Zuletzt aktualisiert: Freitag, 11. November 2022 Erstellt: Freitag, 14. Oktober 2022

Du möchtest mit Deinem Podcast Geld verdienen: Schon mal über Affiliate Marketing nachgedacht? In diesem Beitrag erfährst Du, was Du mitbringen solltest, um Partner zu werden. (Teil 2/5)

Bild: Antoni Shkraba Production
Mit Affiliate Marketing im eigenen Podcast Geld verdienen

In dieser Serie widmen wir uns Möglichkeiten zum Geldverdienen mit Podcasts. Im ersten Artikel ging es um Sponsorings. Das hier ist der zweite Artikel der Reihe mit dem Schwerpunkt Geld verdienen durch Affiliate Marketing in Podcasts.

5 Methoden, um Deinen Podcast zu monetarisieren

Hier findest Du eine Liste aller Beiträge der Geld verdienen mit Podcasts-Serie.

1. Sponsoring

2. Affiliate Marketing

3. Eigene Produkte und Dienstleistungen

4. Podcast Pioniere

5. Spendenaufrufe und Abos

Viele Podcaster träumen von einem kleinen Zubrot. Affiliate Markeintg könnte eine Lösung sein.

Affiliate Marketing: Podcaster empfehlen Produkte und erhalten dafür Geld

Beim Affiliate Marketing im Podcast-Bereich bist Du Affiliate (angeschlossener Unternehmer) und empfiehlst das Produkt oder die Dienstleistung Deines Partnerunternehmens. Pre-Roll, Mid-Roll oder Post-Roll (also vor, in oder nach Deiner Podcast-Episode) weist Du auf das Produkt hin. Da Du selbst die Hinweise einsprichst, fallen sie in den Bereich der Native Ads.

Zusätzlich fügst Du einen entsprechenden Link in Deine Show-Notes ein, der zum Beispiel zum Online-Shop des Unternehmens führt. Dieser Link (auch Affiliate Link) wird vom Unternehmen zur Verfügung gestellt und registriert, wie viele Klicks über ihn erfolgen. Kauft einer Deiner Hörer über diesen Empfehlungslink ein, erhältst Du dafür anteilig Geld. Diesen Link kannst Du natürlich auch auf Deinen Social Media-Kanälen oder per E-Mail im Newsletter teilen.

Wichtiger Hinweis: Im Gegensatz zum Sponsoring darfst du beim Affiliate Marketing auch Kaufempfehlungen aussprechen.
podcast.de

Denke unbedingt daran, transparent zu machen, dass Du vom Affiliate-Programm profitierst! Ansonsten setzt Du Deine Glaubwürdigkeit aufs Spiel.

Mehrwert für Deine Hörer durch Affiliate Marketing

Wenn Du darüber nachdenkst, ein Affiliate-Programm in Deinen Podcast zu integrieren, solltest Du einige Punkte beachten. Ähnlich wie bei Sponsoren oder anderen Werbepartnern sollten sie eine möglichst sinnvolle Ergänzung zu Deinem Podcast sein.

Die Übereinstimmung Deiner Werte, Deiner Hörer und Deiner Affiliate-Partner sorgt dafür, dass Produktplatzierungen nicht als Fremdkörper wahrgenommen werden.

Einstiegsfragen für Produktplatzierungen

  • Wofür steht mein potenzieller Affiliate-Partner?

  • Welche Probleme kann das Produkt lösen?

  • Wie nutze ich selbst das Produkt?

  • Wie profitieren Hörer von der Podcast-Werbung?

Es ergibt wenig Sinn, Deinen Hörern etwas zu empfehlen, was Du selbst nicht kennst oder ausprobiert hast. Der Clou beim Affiliate Marketing ist, dass Deine Hörer erfahren, wie das Produkt Dir geholfen hat, und wie es auch ihnen behilflich sein könnte. Das Werbeziel und seine Implementierung in Deine Podcast-Folgen spielen also eng zusammen.

Welche Unternehmens-Partnerschaft passt zu Deinem Podcast?

Falls Du nun überlegst, was eine gute Partnerschaft sein könnte, stelle Dir folgende Frage: Welche Produkte nutzt Du selbst und welche würdest Du weiterempfehlen?

Um einige Beispiele zu nennen, könntest Du Affiliate für Podcasting-Equipment werden, für einen Werkzeughersteller Deines Heimwerker-Kanals, für Nahrungsergänzungsmittel oder auch Software und Online-Tools, die Du als Podcaster benutzt. Du kannst hier die jeweilige thematische Sparte Deines Kanals zu Deinem ganz persönlichen Vorteil machen, denn in Deinem Fachgebiet kennst Du Dich ja bereits besonders gut aus.

Auch hierbei gilt: Je zahlreicher Dein Publikum und je vertrauenswürdiger Dein Podcast, desto wahrscheinlicher ist es, dass es zum Kauf über den Affiliate Link kommt. Auch andere Faktoren spielen eine wichtige Rolle, besonders die Relevanz des beworbenen Produkts für die Zuhörer, die Authentizität und Qualität Deines Kanals und nicht zuletzt die Qualität und Marktpositionierung des Partnerunternehmens.

Fazit: Podcast Monetarisieren durch Affiliate Marketing

Deine Kaufempfehlungen als Affiliate-Partner können Deinen Hörern einen wertvollen Mehrwert bieten, denn Du bietest Insider-Tipps zu Produkten, anstatt nur generische Podcast-Werbung. Fließend in die Thematik einer Episode eingebaut, werden diese auch kaum als störend wahrgenommen. So kann auch das mitunter totgeglaubte Affiliate Marketing fruchten.