Wild Wild Web

Sechsteiliger BR2-Podcast über Kim Dotcom

19. Juli 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 22. Juli 2021, 09:09 Uhr
Bild: Screenshot Twitter @KimDotcom
Sechsteiliger BR2-Podcast über Kim Dotcom

Als Deutschlands bekanntester Hacker und Internet-Unternehmer wurde Kim Schmitz reich. Seit Jahren ist er jedoch in den USA wegen Urheberrechtsverletzungen und Betrugs angeklagt. Sollte er ausgeliefert werden, erwarten ihn 20 Jahre Haft. Der Podcast „Wild Wild Web – Die Kim Dotcom Story“ erzählt seine bewegte Geschichte.

Kim Schmitz ist eine schillernde Persönlichkeit. Der gebürtige Kieler lebt aktuell in Neuseeland und blickt auf eine turbulente Lebensgeschichte zurück. Als Deutschlands bekanntester Hacker und Internet-Unternehmer suchte er immer wieder das Licht der Öffentlichkeit. Skandale um Hausdurchsuchungen, Betrug und Verurteilungen begleiteten die Berichterstattung über ihn.

Kim Dotcom kämpft gegen Auslieferung

Schmitz trat als Gründer, Investor und Aktionär auf, parallel dazu wechselte er mehrmals den Namen. Seit Jahren ist er als Kim Dotcom bekannt. Dotcom kämpft aktuell mit seinen Anwälten gegen eine Auslieferung an die USA an. Die dortigen Behörden haben eine Strafverfolgung gegen ihn eingeleitet, weil er mit dem Unternehmen Megaupload Urheberrechtsverletzungen im Wert von einer halben Milliarde US-Dollar ermöglicht haben soll. Im Falle einer Verurteilung könnte er für 80 Jahre Haft verurteilt werden.

Der Bayrische Rundfunk arbeitet die Geschichte des exzentrischen Unternehmers in einer sechsteiligen Podcast-Serie auf. Alle Episoden sind auch auf podcast.de verfügbar.

Wild Wild Web Podcast auf podcast.de

Korrektur: Zuvor war fälschlicherweise von 20 Jahren potenzieller Haft für Schmitz berichtet worden, tatsächlich stehen 80 Jahre Haft im Raum.