WDR Podcast

Deso – Der Rapper, der zum IS ging

Bild: ARD / Funk
Deso – Der Rapper, der zum IS ging

Was bewegt einen jungen Mann dazu, sich der Terror-Miliz Islamischer Staat anzuschließen? Dieser Podcast rekonstruiert die Radikalisierung des Denis Cuspert alias Deso Dogg.

In insgesamt sechs Teilen erzählt der Podcast Deso – Der Rapper, der zum IS ging die Geschichte von Denis Cuspert. Der Berliner, der früher unter dem Namen Deso Dogg rappte, schloss sich dem Islamischen Staat an, um in Syrien zu kämpfen. Wer war dieser Mensch und was machte ihn zum Terroristen?

Wie verlief Deso Doggs Weg zum IS?

Ab dem 24. März stehen zwei der sechs Podcast-Episoden bereit. Weitere Folgen erscheinen wöchentlich donnerstags um 00:00 Uhr. Der Podcast soll Rap-Fans und True Crime-Liebhaber ansprechen, gleichzeitig soll er ein Licht auf die gesellschaftlichen Umstände werfen, die zu Cusperts Radikalisierung führten.

Die Erzählung führt von Cusperts musikalischen Anfängen in Berlin Kreuzberg bis zu dem Bombenangriff im Jahr 2018, bei dem er sein Leben verlor. Deso – Der Rapper, der zum IS ging ist ein Podcast von Cosmo für Funk, produziert von Abc Stories und Qzeng Productions. Azadê Peşmen moderiert den Podcast.

Deso Dogg-Podcast hören

Hier geht's zum Podcast Deso – Der Rapper, der zum IS ging

Deso – Der Rapper, der zum IS ging

Deso – Der Rapper, der zum IS ging


Folge unserem News-Podcast: per RSS | auf podcast.de | auf Spotify | auf iTunes | auf Google
Folge unseren News: per RSS | auf Google News