Neuer Podcast

Casting-Show für nachhaltige Ideen im Podcast-Format

09. September 2021, 00:12 Uhr , aktualisiert: 13:01 Uhr
Bild: GEO.de / Mary Long / Shutterstock
Casting-Show für nachhaltige Ideen im Podcast-Format

Das GEO-Magazin startet einen neuen Podcast zur Förderung ökonomischer und ökologischer Nachhaltigkeit. Der Clou: Das ganze ist eine rein auditive Casting-Show.

Wer wird Visionär*in? Das werden wir nach Ablauf der zehn Folgen des neuen GEO-Podcasts erfahren, wenn die gesamte Hörerschaft aus drei Finalisten am 3. November wählen kann, welche Idee für Nachhaltigkeit am besten gefallen hat. GEO gibt damit nicht nur Start-Ups, Forschergruppen und Unternehmen die Gelegenheit zu mehr Reichweite und einem Preisgeld, sondern öffnet nebenbei ein neues Podcast-Format.

Das Konzept

Als Casting-Show konzipiert, senden die Teilnehmenden ihre Bewerbungen ebenfalls als Audionachricht ein. Die Pitches werden dann nach einem ersten Eindruck der Jury bewertet. In der nächsten Runde wird kritisch nachgefragt: Wie steht es um die soziale Nachhaltigkeit des Projekts oder der Geschäftsidee? Wie groß wird der tatsächliche Effekt eingeschätzt und hat die Idee Durchbruch-Potenzial?

Die Teilnehmenden

Die Teilnehmenden werden in die Kategorien Food, Fashion/Beauty, öffentlicher Raum, Verpackungen und Digital/Technologie eingeteilt. Es geht um Wiederverwertung, Upcycling, Schonung von Ressourcen und Natur, sowie nachhaltige Kreisläufe.

Die Jury

Die Beurteilung wird von einer dreiköpfigen Jury vorgenommen. Diese besteht aus M. Sewalski, Autorin und Geschäftsführerin des Versandhauses für nachhaltige Produkte namens Avocadostore, P. Bethke, Gründer von Lemonaid und Charitea, und K. Schmitz, GEO-Redaktionsleiterin für Natur und Nachhaltigkeit. Die drei bringen verschiedene Blickwinkel ein: Einerseits den nötigen Geschäftssinn, die Erwägung der Nachhaltigkeit im größeren Kontext, sowie die wissenschaftlichkeit der eingereichten Ideen und ihr ökologischer Nutzen.

Die Spannung steigt

Als Zuhörer können wir die eingesendeten Bewerbungen, die Besprechungen der Jury und ihre Fragen an die Teilnehmenden direkt mitverfolgen. Letztendlich liegt die Wahl des Gewinners aus drei Finalisten bei der Hörerschaft selbst am Ende der Sendung. Zu gewinnen gibt es eine exklusive Berichterstattung in GEO, eine eigene Podcastfolge und 5000 Euro Preisgeld. Die neuen Folgen erscheinen jeweils Mittwochs hier. Das voting fürs Finale findet auf geo.de statt.