Wie man Dynamic Pricing austrickst

Wie man Dynamic Pricing austrickst

Flexible Preise im Internet sorgen häufig für Aufregung. Eine Expertin erklärt wie diese zustande kommen – und wie man sie für sich nutzen kann
27 Minuten
Podcast
Podcaster

Beschreibung

vor 4 Wochen
Endlich wieder Sommer, endlich wieder Urlaub. Aber nicht immer weiß
man schon im Winter zuvor Bescheid, worauf man nächsten Sommer Lust
hat: Ein Familienurlaub in Italien am Meer? Oder doch mal ein
Städtetrip in den Norden? Wer sich spontan im Internet zu
Urlaubsmöglichkeiten umsieht kann sich dabei auch schon einmal
wundern. Irgendwie ändern sich die Flugpreise, die Hotelzimmer
haben auch vielleicht an einem Tag teurer gewirkt als an einem
anderen. Das sogenannte Dynamic Pricing macht sich also bemerkbar.
Zahlreiche Unternehmen und Anbieter wenden dynamische
Preisgestaltung an, ganz nach dem Buchungsverhalten oder
Angewohnheiten von Konsumentinnen und Konsumenten. Ob wir dem
überhaupt noch entkommen können und wie der Urlaub vielleicht doch
nicht so teuer wird, erklärt in der neuen Folge von "Lohnt sich
das?" Shirin Forstner, sie ist Direktorin bei Strategy&, der
globalen Strategieberatung aus dem Netzwerk der
Unternehmensberatung PwC. Forstner berät Händlerinnen und Händler,
sowie Unternehmen zur digitalen Transformation und verrät
Moderatorin Melanie Raidl im Podcast, nach welchem Muster
dynamische Preise entstehen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: