Was lehrt die Schule des Südens?

Was lehrt die Schule des Südens?

Der Podcast zu Literatur, Theorie, Gesellschaft mit Hannah Schmidt-Ott und Jens Bisky
31 Minuten
Podcast
Podcaster
Mit Hannah Schmidt-Ott und Jens Bisky

Beschreibung

vor 1 Monat

Ob Pierre Bourdieu, Michel Foucault, Hélène Cixous oder Étienne
Balibar – viele Vertreter:innen der French Theory sind
in die „Schule des Südens“ gegangen. Der Kulturwissenschaftler
Onur Erdur stellt in seinem Buch über die „kolonialen Wurzeln der
französischen Theorie“ dar, was sie dort erfahren und gelernt
haben. Mit Jens Bisky spricht er über intellektuelle Abenteuer,
den algerischen Ursprung des Habitus-Konzepts, ein vergessenes
Massaker in Paris und organisierte Fehllektüren.


Onur Erdur forscht und lehrt an der Humboldt-Universität zu
Berlin zu Fragen der globalen Ideengeschichte.


Literatur:


Onur Erdur: „Schule des Südens. Die kolonialen Wurzeln der
französischen Theorie“, Matthes & Seitz 2024.


Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Weitere Episoden

Was ist schlecht an Eitelkeit?
28 Minuten
vor 2 Wochen
Was macht Spaß beim Rezensieren?
38 Minuten
vor 2 Monaten
Wem gehört Marx?
32 Minuten
vor 4 Monaten
Wie überwindet man Inflation?
41 Minuten
vor 5 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

indyjane
göhrde
15
15
:
: