“Paper Planes” - M.I.A. (UK, 2008)

“Paper Planes” - M.I.A. (UK, 2008)

19 Minuten

Beschreibung

vor 4 Wochen
Mathangi "Maya" Arulpragasam verbrachte die ersten elf Jahre ihres
Lebens auf der Flucht vor der Armee von Sri Lanka. Ihr Vater war
Teil des tamilischen Widerstands und später Vermittler im Konflikt.
In London schlug sie eine Musikkarriere ein. Ihr Debütalbum
wirbelte weltweit verstreute Stile durcheinander: Bhangra, Baile
Funk, Miami Bass, Grime und Dancehall. Die Rhythmen einer
globalisierten Diaspora waren durch die technologische Verfremdung
gegangen, die Sounds waren oft "halbakustisch" - synthetisierte
Alltagsgeräusche und Straßenlärm, die wild collagiert wurden. Der
Song "Paper Planes" von 2008 arbeitete sich kurz nach Ausbruch der
Finanzkrise an dem Versprechen ab, es in der westlichen Welt mit
allen notwendigen Mitteln nach oben zu schaffen. Bis zuletzt blieb
offen, ob das Ziel von M.I.A. damit Politik oder Kunst ist. Eine
Eigenproduktion des ORF, gesendet in Ö1 von von 23. 05. 2024. Die
Playlist und Literaturliste zum Podcast:
https://oe1.orf.at/100songs/shownotes

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: