Ärger zum Start des AfD-Europawahlkampfes

Ärger zum Start des AfD-Europawahlkampfes

29 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Nicht nur in München sorgt der Landtagsabgeordnete Daniel Halemba
für Ärger, weil gegen ihn wegen des Verdachts der Geldwäsche und
Nötigung ermittelt wird. Auch in Brüssel gibt es Personen, die für
einen äußerst holprigen Start in den Europawahlkampf sorgen:
gemeint ist der Europa-Abgeordnete Maximilian Krah. Ein
mutmaßlicher Spion soll sein Mitarbeiter sein, er selbst muss sich
mit Vorermittlungen herumplagen, genauso wie der Listenzweite Petr
Bystron. Dabei geht es um mögliche Zahlungen aus Russland und
China. Aber das ist nur eins der Themen diese Woche: Wir fragen
außerdem, welche Fehler die Bundesregierung in der Nahost-Politik
macht und wie es besser gehen könnte, ob ein Veteranentag Sinn
macht und was auf dem Petersberger Klimadialog herausgekommen ist.
Außerdem schauen wir nach Ruanda, wohin die britische Regierung nun
abgeschobene Geflüchtete schicken wird.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: