"Pata Pata” - Miriam Makeba (1967)

"Pata Pata” - Miriam Makeba (1967)

17 Minuten

Beschreibung

vor 1 Monat
Miriam Makeba - bekannt als Mama Africa - brachte Südafrika zurück
auf die Landkarte globaler Pop-Musik. Bereits in den 1950ern
gründete sie eine rein weibliche Gesangsgruppe, sie engagierte sich
gegen die Apartheid - die gesetzliche Trennung nach Hautfarben -,
1960 musste sie im Exil bleiben, wo ihr bald schon die
südafrikanische Staatsbürgerschaft entzogen wurde. In den USA
gewann sie mit Harry Belafonte als erste Frau aus Afrika einen
Grammy Award und sprach vor den Vereinten Nationen gegen das
südafrikanische Regime. 1967 fügte sie ihrem weitgehend auf Xhosa
gesungenen "Pata Pata" einige englische Passagen hinzu und
veröffentlicht damit einen Welthit. Trotz seines scheinbar
unbedeutenden Texts - zwei Menschen tanzen und betatschen sich -
wurde "Pata Pata" immer mehr zu einer Hymne an die Freiheit
stilisiert. Eine Eigenproduktion des ORF, gesendet in Ö1 von
18.-21. 03. 2024. Die Playlist und Literaturliste zum Podcast:
https://oe1.orf.at/100songs/shownotes

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: