Wie kann man unvermittelte Gewalt verstehen?

Wie kann man unvermittelte Gewalt verstehen?

Der Podcast zu Literatur, Theorie, Gesellschaft mit Hannah Schmidt-Ott und Jens Bisky
32 Minuten
Podcast
Podcaster
Mit Hannah Schmidt-Ott und Jens Bisky

Beschreibung

vor 2 Monaten

Zwei streiten, prügeln sich, einer geht zu Boden – doch statt von
ihm abzulassen, tritt der andere brutal auf den Wehrlosen ein.
Das Geschehen scheint den Beteiligten wie ermittelnden
Polizeibeamten kaum zu erklären. Vier solcher Fälle versuchten
Totschlags untersucht der Soziologe Tobias Hauffe in seinem Buch
„Die Leere im Zentrum der Tat“. Im Gespräch mit Jens Bisky
erzählt er, was die Fälle gemeinsam haben und welche Fragen sie
aufwerfen. Es geht um den „Handlungsmodus a-sozialer
Gewalttätigkeit“, den Konsum von Gewaltdarstellungen und den
Nutzen der schönen Literatur für soziologische Forschung.


Der Soziologe Tobias Hauffe ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an
der Helmut-Schmidt-Universität/Universität der Bundeswehr. Sein
Buch „Die Leere im Zentrum der Tat. Eine Soziologie
unvermittelter Gewalt“ ist in der Hamburger Edition erschienen.


https://www.hamburger-edition.de/zeitschrift-mittelweg-36/podcast/


Hosted on Acast. See acast.com/privacy for more information.

Weitere Episoden

Was lehrt die Schule des Südens?
31 Minuten
vor 2 Wochen
Wem gehört Marx?
32 Minuten
vor 3 Monaten
Wie überwindet man Inflation?
41 Minuten
vor 4 Monaten
Wie modern ist das Populäre?
28 Minuten
vor 6 Monaten

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

indyjane
göhrde
15
15
:
: