#34 Dritte Halbzeit: Antisemitismus und Rechtsextremismus im Fußball

#34 Dritte Halbzeit: Antisemitismus und Rechtsextremismus im Fußball

Wie Neonazis ganze Vereine unterwandern
1 Stunde 9 Minuten

Beschreibung

vor 2 Monaten
In Sachsen-Anhalt ist ein Amateur-Fußballverein unterwandert von
einem stadtbekannten Neonazi. Immer wieder kommt es zu Gewalt auf
und neben dem Spielfeld. Trotzdem sind die Behörden machtlos. Der
Grund: Keiner sagt was, alle haben Angst. In Berlin wird ein
jüdischer Club regelmäßig antisemitisch angefeindet. Die
Verantwortlichen überlegen zwischenzeitlich den Spielbetrieb
einzustellen. Auch hier trauen sich wenige zu sprechen, wer es tut
muss ebenfalls Angst haben, bedroht und angefeindet zu werden.
Warum es im Fußball immer wieder zu extremistischer Gewalt kommt,
wie die Behörden darauf reagieren und wie groß das Problem wirklich
ist, darum geht es in Folge 34 von Rechtsgerichtet. Außerdem:
Gerrit mag den FC Bayern nicht, ärgert sich aber darüber und Sven
ist und bleibt im Herzen einfach selber ein kleiner Fußball-Ultra.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

or7wknol
Hamburg
15
15
:
: