Beschreibung

vor 4 Monaten

Schätzungsweise 50.000 Menschen mit Down-Syndrom (DS) leben
derzeit in Deutschland. Was die wenigsten Leute wissen: Fast alle
von ihnen werden an Alzheimer erkranken, und das schon
vergelichsweise früh, etwa im Alter von 50 Jahren. Das Schicksal
hat beschlossen, ein Gen, das Alzheimer auslöst, auf das 21.
Chromosom zu legen, das bei Menschen mit
DS dreifach vorhanden ist. Was genau ist da los? Und was bedeutet
das – für die Betroffenen selbst, und für die Familien und
Einrichtungen? Was sollten Betroffene und Angehörige wissen,
worauf achten, was in die Wege leiten? Dr. Georg Nübeling,
Neurologe an der Universitätsklinik München (LMU), steht Rede und
Antwort. Er arbeitet in einer Demenzambulanz für Menschen mit
Trisomie 21 und an einer Studie zum Thema.
Die Ambulanz:
https://www.lmu-klinikum.de/neurologie/fur-patienten/ambulanzen/ambulanz-alzheimer-bei-downsyndrom/36e8b1bb53ad7ff2

Die Münchner Studien:
https://www.lmu-klinikum.de/neurologie/fur-patienten/unsere-studien-alzheimer-bei-downsyndrom/a8980f41fff8d144

Medizinische Besonderheiten von Menschen mit DS im
Erwachsenenalter:
https://www.aerzteblatt.de/archiv/229046/Erkrankungen-von-Menschen-mit-Trisomie-21-im-mittleren-und-hoeheren-Lebensalter

https://www.spektrum.de/news/trisomie-21-automatisch-alzheimer/2057244

Dieser Podcast entsteht bis jetzt komplett ehrenamtlich. Wer
weitere Folgen unterstützen möchte, ist herzlich eingeladen mir
was zu spenden an dunja-batarilo@web.de (Paypal), oder
mich anzuschreiben unter erwachsenegeschwister@online.de.
Auch über Kritik, Lob und Anregungen freue ich mich. Und
natürlich ganz besonders, wenn ihr diesen Podcast empfehlt und
verbreitet, an Familie, Freunde, Fachleute.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

Frieda7
Willingshausen
lV1973
Berlin
Momm
Berlin
15
15
:
: