Über Glaubenssätze, Flüchtlingscamps und das Ablegen von Verschwörungstheorien

Über Glaubenssätze, Flüchtlingscamps und das Ablegen von Verschwörungstheorien

56 Minuten

Beschreibung

vor 5 Monaten

In dieser Folge habe ich das Vergnügen, ein tiefgründiges
Gespräch mit Ahmad Dakhnous zu führen. Seine Lebensgeschichte ist
außergewöhnlich und gibt Einblicke in die Erfahrungen eines
Palästinensers, der als Flüchtling in einem palästinensischen
Flüchtlingscamp in Syrien geboren und aufgewachsen ist.


 


Ahmads Jugend war von sozialen Herausforderungen geprägt, die ihn
zeitweise dazu verleiteten, extremistischen Glaubenssätzen
anzuhängen. Die Zerstörung des Camps durch das syrische Militär
markierte jedoch einen Wendepunkt in seinem Leben: Er floh nach
Damaskus, wo er in eine normale Schule kam und sich damit von
seinem bisherigen Umfeld und dessen Einfluss befreien konnte.


 


Über die Jahre durchlief Ahmad einen graduellen Prozess der
persönlichen Öffnung und Entwicklung. Er lernte, nicht zu
generalisieren und Verschwörungstheorien kritisch zu
hinterfragen. 2016 gelang ihm die Flucht nach Deutschland, was
den Beginn eines neuen Lebensabschnitts für ihn bedeutete.


 


In unserem Gespräch reflektierten wir darüber, wie Ahmad sich als
Palästinenser in Deutschland fühlt und welche Erwartungen er an
seine neue Heimat hat. Er äußerte den Wunsch, dass Deutschland
seine Staatsräson an neue Lebensrealitäten anpasst und mutig
Schritte wie die Anerkennung Palästinas als Staat wagen sollte.
Solche Maßnahmen könnten, laut Ahmad, viel im Umgang mit Israel
und Palästina ändern und zur Minderung von Hass beitragen.


 


Dieses Gespräch war nicht nur aufschlussreich, sondern auch
hoffnungsstiftend. Es zeigt, dass Menschen sich ändern können,
wenn sich ihre Umgebung ändert, vorausgesetzt, sie sind zur
Veränderung bereit. Ein Gespräch, das durch seine
Insiderperspektive und den Weitblick Ahmads beeindruckt.


 


Hört rein in dieses interessante Gespräch! Ein herzlicher Dank
geht an Ahmad für dieses bereichernde und inspirierende Gespräch.


 


 


Gast: Ahmad Dakhnous


 


Moderator: Shai Hoffmann


 


Für mehr Infos über Ahmad hier entlang:


 


Instagram: https://www.instagram.com/ahmaddakhnous?igsh=MXB2M3EweDBzYTh5cw%3D%3D&utm_source=qr


 


Twitter:


https://x.com/adakhnous?s=21


 


Artikel in der Zeit: Sieben unbequeme Erkenntnisse zu Israel und
der Hamas  https://archive.is/di6wZ


 


 


Die Töchter tot, das Zuhause dem Erdboden gleich


https://www.zeit.de/politik/ausland/2024-02/gazastreifen-zivile-opfer-tot-vermisst


 


 


Ein besonderer Dank geht an Simon Eichinger für die
Postproduktion, Jordi Kuragari für den technischen Support und
die Video-Snippets, für die Redaktion an 365 Sherpas und
Redaktions-Assistenz Annika Jostmeier.


 


Dieser Podcast ist ein Projekt der Gesellschaft im Wandel gUG und
entsteht ehrenamtlich. Wir freuen uns deshalb über Spenden mit
dem Zweck: „Für den Podcast“


 


Unterstütze uns gerne über
Paypal: https://www.paypal.com/paypalme/demosmag


Danke!





https://www.israelpalaestinavideos.org/impressum/

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: