Uncoologie: Katharina Wasmeier schreibt über ihre Krebserkrankung

Uncoologie: Katharina Wasmeier schreibt über ihre Krebserkrankung

1 Stunde 40 Minuten

Beschreibung

vor 11 Monaten

#krebsisteinarschloch, #fuckcancer


Katharina Wasmeier bekam im März 2021 völlig überraschend die
Diagnose, dass ein Tumor auf ihrer rechten Niere sitzt.
Nierenzellkarzinome bekommen fast nur alte Menschen, oft Männer.
Sie war noch keine 40, fiel aus ihrem Leben als freie
Journalistin, Partygängerin, Mountainbikerin, meist gut gelaunte
Kolumnistin und begann bald damit, ihr neues Leben fotografisch
festzuhalten. Klinikessen, ewiges Warten auf weißen Fluren, die
Berge zwischen den Therapien und das Wandern, das Aufwachen nach
den OPs, Tränen und wilde Wut. Im März 2023 begann sie dann
damit, ihren Fotos Texte hinzuzufügen. Ihr Blog Uncoologie ging
auf Instagram online. Katha rollt den Krebs noch mal von hinten
auf, schreibt mit dem Blick zurück kluge und bewegende Texte. Ich
habe sie gelesen, konnte nicht damit aufhören, weil Katharina
eine wunderbare Autorin ist.


Ich bin sehr glücklich, dass ich mit ihr zwei Stunden an meinem
Esstisch sitzen und mit ihr sprechen konnte. Über Krebs, die
Angst und die Wut, das Schreiben, die sichere Distanz des
journalistischen Blicks auch auf das eigene Leben, Therapien, die
schmerzen und darüber, dass auch Krebs alltägliche Seiten hat.


Ihr findet ihren Blog auf Instagram hier:
https://www.instagram.com/uncoologie/


Schon viel länger schreibt Katharina hier:
https://bleudecoup.blogspot.com/


Außerdem ist sie Chefredakteurin des Magazins Elma und schrieb
mit an dem Buch "Jede Menge Leben" über spannende Orte in
Nürnberg, Fürth und Erlangen


Ich wünsche Euch viele inspirierende Momente beim Anhören des
Gesprächs mit Katharina Wasmeier!


Eure Ute





Das Leben mit Krebs ist scheiße, aber nicht immer: Das Foto, das
David Häuser von ihr gemacht hat, ist aktuell Katharinas
Lieblingsbild von sich selbst.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: