News-Update vom 15. März - Überraschende Prognosen zu Klimazielen, schnelle Kraftwerksausschreibungen?

News-Update vom 15. März - Überraschende Prognosen zu Klimazielen, schnelle Kraftwerksausschreibungen?

Der energiepolitische Wochenrückblick mit Karsten Wiedemann und Christian Seelos
39 Minuten

Beschreibung

vor 3 Monaten
Es ist schon überraschend: Deutschland wird seine Klimaziele für
2030 vermutlich erreichen. Diese verkündete
Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck. Zu Beginn seiner Amtszeit
hatte er noch eine große Lücke ausgemacht beim Klimaschutz. Warum
sich der Wind nun gedreht hat, was aus den Sorgenkindern Verkehr
und Gebäude geworden ist und wie realistisch die Habeck'schen
Prognosen sind, darüber reden Christian Seelos und Karsten
Wiedemann in der neuen Folge. Klar ist, wenn die Energiewende ein
Erfolg werden soll, dann darf der Beitrag der Industrie nicht nur
darin bestehen, dass sie - wie 2023 - die Produktion wegen hoher
Energiepreise zurückfährt. Die Umstellung auf grüne Produktion
sollen nun die milliardenschweren Klimaschutzverträge voranbringen.
Sie sind ein weiteres Thema in der aktuellen Podcast-Ffolge, ebenso
die Kraftwerksstrategie. Diese ist aus Sicht der Landesregierung
NRW nicht ambitioniert genug, weshalb sie nun den Bundesrat
einschaltet. Der Chef des Braunkohleunternehmens Leag, Thorsten
Kramer, ist dagegen optimistisch, dass die ersten Ausschreibungen
für neue Kraftwerke noch vor dem Sommer kommen - noch gibt es aber
keine Details und auch kein grünes Licht von der EU-Kommission.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: