#25.2-AMOK in den Medien: Utøya und Euskirchen

#25.2-AMOK in den Medien: Utøya und Euskirchen

1 Stunde 1 Minute

Beschreibung

vor 10 Monaten

Auch in dieser Folge geht es um das Thema Amoklauf, allerdings
nicht mehr mit Fokus auf die sogenannten School Shootings. Heute
spreche ich mit Grafik Designer und Drehbuchautor Ben Schmitz
darüber, warum das Thema Amoklauf für Filmemacher so interessant
ist, welche Risiken diese Verfilmungen mit sich bringen, aber
auch welche Chancen diese Verfilmungen eröffnen können.


Dazu haben wir uns zwei sehr unterschiedliche Verfilmungen
angeschaut – zum einen „Utøya – 22. Juli“, ein Film von Erik
Poppe über den verheerenden Amoklauf in Norwegen und zum anderen
„Tag der Abrechnung – der Amokläufer von Euskirchen“ ein eher
unbekanntes TV-Movie mit einem jungen Christoph Waltz in der
Hauptrolle. Wie „sinnvoll“ sind solche Filme und was empfinden
wir, wenn wir sie schauen?


 


Diese Folge ist allen Getöteten und den Überlebenden und ihren
Angehörigen gewidmet.


 


//Kontakte und Hilfe//


Stiftung gegen Gewalt an Schulen


Tel: 07195-589570, Mail: Info@aktionsbuendnis-amoklauf.de


Beratungsnetzwerk Amokprävention


Tel: 0641-9921571, Mail:
sekretariat.bannenberg@recht.uni-giessen.de)


 


//Die Filme / Trailer //


Utoya – 22. Juli: https://www.youtube.com/watch?v=J87SXGagqK0


Tag der Abrechnung – der Amokläufer von Euskirchen:
https://www.youtube.com/watch?v=QfPzDflQGfc


 


//Folgt mir auf Instagram//


https://www.instagram.com/mord.ist.unser.hobby/


 


//E-Mail//


mordistunserhobby@web.de


 


GEMAfreie Musik von https://audiohub.de


 


 

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

ConnyG
Leverkusen
Rose2813
Saarbruecken
15
15
:
: