Fridays-for-Future-Sofortprogramm, Hitzewelle in Südeuropa, Windkraftausbau stockt

Fridays-for-Future-Sofortprogramm, Hitzewelle in Südeuropa, Windkraftausbau stockt

Warum fordert Fridays for Future den Rücktritt von Verkehrsminister Volker Wisseing?
19 Minuten

Beschreibung

vor 11 Monaten
Diese Woche mit Sandra Kirchner und Katharina Schipkowski. Fridays
for Future wirft der Bundesregierung Rechtsbruch vor, weil diese
keine Sofortprogramme für den Verkehrs- und Gebäudebereich
vorgelegt hat, obwohl im vergangenen Jahr in beiden Sektoren die
Klimaziele gerissen wurden. Die Klimabewegung legte diese Woche ein
eigenes Programm vor, um den Verkehrssektor auf Kurs zu bringen –
helfen sollen unter anderem ein Tempolimit und der Ausbau des ÖPNV.
Weite Teile Südeuropas sind derzeit von einer Hitzewelle betroffen.
In diesem Jahr gab es dort schon etliche Tage mit sehr starker
Hitzebelastung. Doch auch in Deutschland sind Kommunen nicht
ausreichend auf Hitze vorbereitet. Die Amtsärzte fordern jetzt eine
Siesta, wie es sie in Südeuropa gibt – also eine ausgedehnte
Mittagspause und die Verlagerung der Arbeitszeit in kühlere
Stunden. Eigentlich will Bundeskanzler Olaf Scholz jeden Tag vier
bis fünf neue Windkraftanlagen ans Netz bringen. Doch derzeit sind
es im Schnitt nicht mal zwei Windräder, die täglich ihren Betrieb
aufnehmen. Neben dem bürokratischen Aufwand liegt auch das an den
gestiegenen Kosten, sagt die Branche. Währenddessen sichern sich
zwei Ölkonzerne gegen Milliardenzusagen die Standorte für riesige
Windparks in Nord- und Ostsee. -- Das klima update° wird jede Woche
von Spender*innen unterstützt. Wenn auch du dazu beitragen willst,
geht das HIER https://www.verein-klimawissen.de/spenden. Wir danken
hier und jetzt - aber auch noch mal namentlich im Podcast
(natürlich nur, wenn ihr zustimmt).

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: