Klimabewegung im Visier, Klimazoll, Papst fordert mehr Klimaschutz

Klimabewegung im Visier, Klimazoll, Papst fordert mehr Klimaschutz

Wieso führt die EU einen Klimazoll ein?
17 Minuten

Beschreibung

vor 8 Monaten
Diese Woche mit Katharina Schipkowski und Sandra Kirchner. Auch
Unterstützer:innen von Fridays for Future waren indirekt von den
Razzien gegen Mitglieder der "Letzten Generation" in diesem
Frühjahr betroffen. Möglicherweise wurden dabei die privaten
Adressen von mehr als 5.000 Personen sichergestellt. Die
Fridays-Aktivistin Luisa Neubauer bezeichnete das Vorgehen der
Generalstaatsanwaltschaft München als demokratiefeindlichen Angriff
auf die Zivilgesellschaft. Anfang dieses Monats hat die EU die
erste Stufe ihres Klimazolls auf ausländische Industrieprodukte
gestartet. Zunächst müssen EU-Importeure die CO2-Bilanz von Zement,
Eisen, Stahl, Aluminium, Düngemitteln, Strom und Wasserstoff
erfassen und melden, ab 2026 werden Abgaben fällig. Das soll
Importeure und Unternehmen, die in der EU produzieren, bei den
CO2-Abgaben gleichstellen. Papst Franziskus hat in dieser Woche
erneut eine Mahnung zum Klimaschutz veröffentlicht. In einem
Schreiben mit dem Titel "Laudate Deum" ruft er mit Nachdruck zum
Kampf gegen die Erderwärmung auf, für die ein kleiner Prozentsatz
der Reichsten besonders verantwortlich sei. Bereits vor acht Jahren
hatte der Papst mehr Klimaschutz gefordert. -- Das klima update°
wird jede Woche von Spender*innen unterstützt. Wenn auch du dazu
beitragen willst, geht das HIER
https://www.verein-klimawissen.de/spenden. Wir danken hier und
jetzt - aber auch noch mal namentlich im Podcast (natürlich nur,
wenn ihr zustimmt).

Kommentare (0)

Lade Inhalte...
15
15
:
: