Zwischen 4-Tage-Woche und 24/7-Erreichbarkeit

Zwischen 4-Tage-Woche und 24/7-Erreichbarkeit

Neue Arbeitszeitmodelle und Anwaltschaft
21 Minuten

Beschreibung

vor 8 Monaten
Home-Office, Arbeitszeitverkürzung, 4-Tage-Woche – die Arbeitswelt
befindet sich in einem tiefgreifenden Wandel. Die Debatte über neue
Arbeitszeitmodelle hat auch längst die Anwaltschaft erreicht.
Allerdings genießt gerade die Anwaltschaft in Sachen Arbeitszeiten
nicht den besten Ruf. Aber: Auch unter Anwältinnen und Anwälten tut
sich etwas. Erste Kanzleien testen die 4-Tage-Woche aktuell; andere
haben verkürzte Arbeitszeiten bereits seit Jahren etabliert. Es
gibt aber auch Stimmen, die in Sachen festgeschriebener
Arbeitszeitverkürzungen skeptisch bleiben. Was die Pro- und
Contra-Argumente der beiden Seiten sind und welche Erfahrungen
Kanzleien mit der Reduzierung von Arbeitszeit bereits gemacht haben
– das haben wir mit Marlene Schreiber (Härting Rechtsanwälte,
Berlin), Scarlett Matheja (Römermann Rechtsanwälte, Hannover) und
Bernfried Rose (Rose & Partner, Hamburg) besprochen.

Kommentare (0)

Lade Inhalte...

Abonnenten

15
15
:
: